Sie sind hier: Home » Sport » Zuschuss für drei Kajak-Einer und zwei Ergometer
09.49 Uhr | 19. Februar 2021

Zuschuss für drei Kajak-Einer und zwei Ergometer

Erster Stadtrat übergibt Vereinsförderbescheid in Höhe von 1.100 Euro an den Wassersportverein und die Kanuakademie

Der WSV und die Kanuakademie freuen sich über die finanzielle Unterstützung der Stadt Lampertheim. Von links: Heiko Kiebel, Hans Schlatter, Bernd Brechenser, Dieter Brechenser und Marius Schmidt. Foto: Eva Wiegand

LAMPERTHEIM – Es  war der erste Termin dieser Art: Die Stadt Lampertheim übergab am Donnerstag einen Vereinsförderbescheid in Höhe von 1.100 Euro an den WSV und die Kanuakademie. Das Geld fließt in die Anschaffung von drei Kajak-Einern sowie zwei Ergometern und unterstützt damit nicht nur den WSV sondern auch das Konzept der Kanuakademie. Das Teilzeitinternat wurde 2014 gegründet, um den Kanurennsport und die Schule besser vereinbaren zu können. „Es ist ein tolles und einmaliges Konzept, bei dem Sport und Lernen zusammenkommt“, brachte es Dieter Brechenser auf den Punkt. Denn die Kanu-Akademie bietet eine Hausaufgabenbetreuung mit Mittagsessen und dem anschließenden Sportprogramm „Talentförderung Kanurennsport“ an. Entsprechend groß war die Freude über den Zuschuss zur Anschaffung für die benötigte Sportausrüstung. Über 220 Vereine gibt es in Lampertheim, diese werden von der Stadt Lampertheim insbesondere durch die Förderrichtlinien, aber auch seitens des Bauhofs sowie bei Anschaffungen und mehr unterstützt. 389.000 Euro hat die Stadt Lampertheim in 2020 den Vereinen zur Verfügung gestellt. Was sich zunächst viel anhöre, beinhalte allerdings unter anderem auch die Zuschüsse zur Unterhaltung der Vereinsheime, für die Musikschule sowie die Instandhaltung von Fußball- und Tennisplätzen, erklärte Fachdienstleiter Dirk Eichenauer vom Fachdienst 40-2 – Ehrenamt und Vereine. „Früher wurden die Bescheide per Post zugestellt. Nun wollen wir den Vereinen aber auch mal persönlich danken dafür, dass sie in das Gemeinwesen investieren und es bereichern“, lobte der Erste Stadtrat Marius Schmidt das Engagement. Denn ab sofort sollen künftig bei Bescheiden mit über 500 Euro Förderung Vor-Ort-Termine stattfinden. Eva Wiegand

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport

Schreiben Sie einen Kommentar

9 + 3 =
2 + 1 =
8 + 3 =