Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Wo der Mohn blüht und schöne Häuser gebaut werden
PR-Anzeige

Wo der Mohn blüht und schöne Häuser gebaut werden

Sonniges MKM-Sommerfest im Energie-Wohn-Park Biblis mit 1.000 Besuchern

Ein gelungenes Sommerfest feierte der Bauträger MKM Bauprojekte GmbH mit rund tausend Besuchern im Neubaugebiet Helfrichsgärtel III. In heiterer Stimmung feierten die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Markus Müllers (rechts) und Hans Meyer-Coconcelli mit und standen als gefragte Gesprächspartner Bauwilligen, Bürgermeistern und Lokalpolitikern zur Verfügung. Foto: Hannelore Nowacki

BIBLIS – Feiern, wo gebaut wird – zum Sommerfest im Baugebiet Helfrichsgärtel III zwischen Breslauer Straße und Mersweg hatte die Firma MKM Bauprojekte GmbH am Samstag alle eingeladen, die gerne mitfeiern wollten. Und es kamen viele Besucher, die jede Menge Spaß hatten. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Hans Meyer-Coconcelli  und Markus Müllers freuten sich, dass unter den schätzungsweise über tausend Besuchern alle Altersgruppen vertreten waren. Auch Lokalpolitiker aus Biblis und der Nachbarschaft, Bürgermeister Felix Kusicka und der Lampertheimer Bürgermeister Gottfried Störmer waren gekommen, um aus erster Hand zu erfahren, was sich seit Baubeginn alles getan hat. Kein Geheimnis ist, dass dieses Neubaugebiet ein Vorzeigeprojekt ist, an dem sich zukünftige Bauvorhaben in der Region und darüber hinaus messen lassen. Das fast vier Hektar große Gelände mit Blick in die weite Landschaft und 67 Bauplätzen ist daher nicht nur für Häuslebauer selbst interessant, die hier in ein komfortables, klimafreundliches und Energie erzeugendes Eigenheim einziehen wollen. Bewohnt sind bereits acht Häuser und zwei Häuser werden demnächst übergeben, weitere sechs Häuser sind im Bau. Auch sechs Mehrfamilienhäuser mit je drei Eigentumswohnungen, mit Keller und Aufzug, sind geplant.

Wo jetzt der rote Mohn blüht und die Margeriten leuchten, Kräne in den Himmel zeigen, hier und da Erde aufgeworfen ist, war das große Festzelt aufgestellt – die schönen neuen Häuser ganz in der Nähe. Im Energie-Wohnpark heißt es „besser wohnen, nachhaltig leben“ und sich eines der noch freien  Grundstücke sichern. Beim Sommerfest ging es einfach um die Freude am sommerlich-sonnigen Vergnügen mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm, 1.000 Bratwürsten, 1.000 Litern Freibier, Spanferkel und Kuchen, den die Frauen des Bibliser Fastnachtsvereins „DFC unner uns“ gebacken hatten. Der kleine Verein packte beim Fest  kräftig mit an. Preislisten gab es keine, was Besucher in die Spendendosen gaben, wird an die Kindergärten „Sonnenschein“ und „Pusteblume“ weitergeleitet. Auch die „Bärenfamilie“, die Intensivpflege für Kinder und Jugendliche in Heppenheim wird bedacht. Am „Sonnenschein“-Mal-, Bastel- und Lesetisch im Festzelt, ließen sich die Kinder begeistert ausgewählte Motive ins Gesicht malen. Bauchredner Andreas Knecht hatte zu seinem Auftritt im Festzelt Fridolin mitgebracht, ein flauschiges süßes Kerlchen, mit einem frechen Mundwerk und der Begabung, das Publikum jeden Alters im Nu auf seiner Seite zu haben und zum Lachen zu bringen. Ist Fridolin Familienhund oder Wachhund? Jedenfalls bellt er nachts, wie er freimütig gesteht, und schon sind alle wach. Draußen neben der großen Hüpfburg hatten Kinder auf einem Sandhügel Spaß an ihrer eigenen Baustelle und das Glücksrad drehte sich. Ein Platz an der Sonne neben dem Festzelt garantierte den Blick aufs Spanferkel und die attraktiven neuen Häuser. Weitere Informationen zum Energie-Wohn-Park Biblis unter www.mkm-bauprojekte.de. Hannelore Nowacki

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung