Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Weitläufiges grünes Paradies gefällt den Sonntagsgästen
09.08 Uhr | 11. August 2020

Weitläufiges grünes Paradies gefällt den Sonntagsgästen

Kaninchenzuchtverein H 18 feiert den Sommer mit Kaffee und Kuchen 

Vereinsvorsitzender Joachim Huy und Karin Huy freuten sich, am Sonntag bei schönstem Sonnenwetter Sonnenbotschafterin Luisa-Marie I. beim siebten Kaffee-und-Kuchen-Sonntag begrüßen zu dürfen. Foto: Hannelore Nowacki

BÜRSTADT –  Ist das ein Sommer! Bei der Hitze locken Eiskaffee oder Eisschokolade zur Abkühlung – beim Kaninchenzuchtverein H 18 in der Hassellache noch jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr bis zum 30. August. Aber auch die wunderbaren selbst gebackenen Torten sind eine süße Versuchung zum sofortigen Genuss im grünen Paradies der Kaninchenzüchter, das sie ihre Pergola nennen. Ein Blick auf die Kühlschränke mit Sichtfenster lässt den Wunsch nach Bienenstich, Schwarzwälder Kirschtorte, Apfel-Wein-Sahnetorte oder eines der weiteren feinen Werke der guten Backkünste von Karin Huy reifen. Früh morgens, wenn es noch kühler ist, macht sie sich in der Küche des Hasenheims an die Arbeit, damit sich die Gäste auf einen gelungenen Sonntagnachmittag unter freiem Himmel mit Kaffee und Kuchen freuen können. Auf 48 Torten ist Karin Huy bis zum vergangenen siebten Sonntag gekommen, berichtet Ehemann und Vereinsvorsitzender Joachim Huy im Gespräch mit dem TIP nicht ohne Stolz. Im Vorstand habe man besprochen die insgesamt zehn Sonntage als Ausgleich für das ausgefallene Sommerfest besprochen, das wie alle anderen sonst gut besuchten Feste der Kaninchenzüchter wegen Corona abgesagt werden musste. Alter Baumbestand, Licht und Schatten, eine weitläufige grüne Oase auch bestens geeignet für Geburtstagsfeiern wie eine Geburtstagsgesellschaft letzten Sonntag bewies. Und weil es dort so schön ist, bleibt man gerne länger bis zur wirklich letzten Runde. Wie in diesen Zeiten von Corona behördlicherseits verlangt, hat der Verein ein ausgefeiltes Hygienekonzept vorgelegt. Auch gibt es eine Einbahnstraßenregelung auf dem Weg zu den Torten. Der Mund-Nasen-Schutz ist nur an dieser Engstelle zu tragen. Wie in Lokalen auch, müssen sich die Gäste registrieren. Joachim und Karin Huy freuten sich über den Besuch der Bürstädter Sonnenbotschafterin Luisa-Marie I., die am Sonntag mit ihren Angehörigen zu Gast war. Auch den Ersten Stadtrat Walter Wiedemann begrüßten sie schon an einem Sonntag. „Bei euch ist es schön“, rühmen viele Stammgäste diesen traumhaften Ort und die gute Bewirtung. Alles im grünen Bereich auch bei der Kaninchenzucht. Vorsitzender Huy berichtet, dass alle Zuchthäuschen besetzt sind, zwei neue Züchter seien hinzugekommen. Ein dritter Neuer hat sich bereits angemeldet. Die neuen Züchter hatten in diesem Jahr  noch keine Gelegenheit eine Schau zu erleben und ihre Tiere bewerten zu lassen. Wenigstens auf eine Lokalschau auf dem Vereinsgelände am 7. und 8. November mit 50 bis 60 Kaninchen hofft Huy, eine Gelegenheit für die neuen Züchter ihre Tiere und Zuchterfolge erstmals bewerten zu lassen.  Hannelore Nowacki

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen