Sie sind hier: Home » Hofheim » Weihnachtswerkstatt und Adventsstimmung
08.55 Uhr | 3. Dezember 2019

Weihnachtswerkstatt und Adventsstimmung

Weihnachtsmarkt des Katholisches Familienzentrum St. Michael verzauberte Besucher

„Die Zappelfüße“ vom Katholischen Familienzentrum eröffnen den Weihnachtsmarkt mit einem Tänzchen. Foto: Petra Gahabka

HOFHEIM – Der Weihnachtsmarkt des Katholischen Familienzentrums St. Michael hat mit den Jahren aufgrund seines Charmes viele Freunde gewonnen. Am Freitagabend war es im Pfarrhof und auf der Wiese am Canisiushaus wieder proppenvoll. 

 „Wir waren wochenlang im Weihnachtsmarktfieber, haben gesungen, Plätzchen gebacken und gebastelt“, sagte Kita-Leiterin Heike Kissel-Eltrop bei der Eröffnung und dankte allen Helfern für den reibungslosen Ablauf. Los ging es mit der Tanzgruppe „Die Zappelfüße“, die passend zum Mitmachlied „Nikolaus und Nikoletta“ rot-weiße Zipfelmützen trug. Mit Liedern wie „Lasst uns froh und munter sein“ stimmten die Mädels und Jungs des Familienzentrums auf die Adventszeit ein, und die Kids der Bobstädter Kita Pater-Maximilian-Kolbe sangen „Wir sind Sternenkinder“. Die Einrichtung lud zudem zum Lichterbasteln in die Weihnachtswerkstatt im idyllischen Hof ein. Dort wurden die Besucher von weihnachtlichen Klängen, Lichterketten und dem Duft frisch gebackener Waffeln empfangen. Beim Förderverein des Familienzentrums waren die Waffeleisen in Dauerbetrieb, den Teig hatten die Eltern gespendet, der Erlös kommt laut der Vorsitzenden Natalie Eppler den Kindern zugute. Gut angenommen wurde auch der Pavillon der Buchhandlung Lesezeit, wo es spannende und lustige Geschichten zu hören gab.

Seit den Anfängen 2011 hat sich die Veranstaltung stetig weiterentwickelt, zumal durch den Wechsel vom Vorplatz der Balthasar-Neumann-Kirche auf die Rückseite des Gotteshauses im vergangenen Jahr, mehr Platz zur Verfügung steht. Wer von Stand zu Stand schlenderte, konnte von Holzarbeiten des Regentropfen-Lädchens über schmucke Karten vom Ideenreich bis zu Plätzchen und Adventskränzen, die die Kita-Kinder selbst hergestellt hatten, viel Schönes entdecken. Die Genussmeile lockte mit Bratwurst, Vegetarischem, polnischen und ungarischen Spezialtäten. Livemusik gehört seit dem letzten Jahr zum Weihnachtsglanz von St. Michael dazu. Den Anfang machte der 13-jährige Jan Aaron Snaschel, der nicht nur hervorragend Gitarre spielt, sondern auch über eine außerordentlich klare Stimme verfügt, mit einer Mischung aus Weihnachtsliedern und Rockballaden. Dann gehörte die Bühne Barbara Boll und der extra für diesen Event zusammengekommenen Formation „Des wäd luschdisch“. Der Name war Programm. Egal ob „Listen tot he Musik“ von den Doobie Brothers oder der Klassiker „Santa Baby“, die Lampertheimer Sängerin hatte sichtbar ihren Spaß mit Andreas und Christian Heß, Willi Winkler und Dieter Rank. Gefallen hat es auch den Gästen, die sich drei Zugaben erklatschten. Petra Gahabka

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen