Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Vorweihnachtlicher Geldsegen für Schulen und soziale Einrichtungen
09.33 Uhr | 3. Dezember 2019

Vorweihnachtlicher Geldsegen für Schulen und soziale Einrichtungen

Krabbelkäfer-Flohmarktteam spendet 3.700 Euro für Kinder / Kinder-Basare künftig unter neuer Leitung

Wieder einmal konnten sich zahlreiche Einrichtungen und Schulen über die Spende des Krabbelkäfer-Flohmarktteams freuen.: Foto: Benjamin Kloos

BÜRSTADT – „Abrackern für einen guten Zweck“, so lautet wohl das Motto des Krabbelkäfer Flohmarkts-Teams, denn für das gesamte Team herrscht zu Zeiten der Flohmärkte regelrecht Ausnahmezustand: Nummern vergeben, Helfer einteilen, an der Kasse mitarbeiten und die Abrechnung machen, eben genau dort mit anpacken, wo gerade jemand gebraucht wird, steht für das Organisationsteam mittlerweile dreimal im Jahr auf dem Programm. Aber sie machen es gerne, denn der einbehaltene Erlös von 15 Prozent wandert mit nahezu 100-prozentiger Ausschüttung in das „Spendenschwein“ des Flohmarkt-Teams und wird an Vereine, Kindergärten, Schulen und andere soziale Einrichtungen verteilt. So konnten die Damen bisher insgesamt 75.000 Euro an unzählige Spendenempfänger in den letzten 16 Jahren überreichen, der Erlös der beiden letzten Kinderflohmärkte und aus dem Frauenflohmarkt in Höhe von 3.700 Euro miteingerechnet.

Im nächsten Jahr wird es jedoch einen Einschnitt geben – nach dem nächsten Kinderbasar am Samstag, 28. März 2020. „Dies wird unser letzter Kinderflohmarkt sein, den Frauenkleiderflohmarkt machen wir aber weiter”, erklärte Simone Föry. Dennoch bedeutet dies nicht das Aus für den beliebten Kinder-Basar: Denn es hat sich ein neues Team gefunden, welches die Organisation übernimmt. „Wir helfen gerne weiter und unterstützen das neue Team und arbeiten dieses derzeit ein, aber wir wollen nicht mehr die Verantwortung und Organisation in unseren Händen halten”, so Simone Föry weiter. 

Zum offiziellen Spendentermin am Montagabend kamen dann alle Spendenempfänger und feierten gemeinsam bei einem Glas Sekt in der Mensa der Schillerschule in Bürstadt. Die Räumlichkeiten wurden von der Bärenhöhle zur Verfügung gestellt, die sich über eine finanzielle Unterstützung aus den Basaren freuen konnte. Da viele Kinder in der Bärenhöhle Migrationshintergrund haben, wird die Spende einerseits für Lern- und Sprachspiele eingesetzt, andererseits für die Sport-AG. Über ein Trampolin mit Haltegriff freut sich das Klinikum Worms. Dieses wird auf der Kinderstation eingesetzt, besonders für an Mukoviszidose erkrankte Kinder. Für die Kinder der Astrid-Lindgren-Schule in Bobstadt steht dank der Spende eine besondere Weihnachtsüberraschung auf dem Programm: Denn hier soll im kommenden Jahr bereits mit den jüngsten Schülern naturwissenschaftlich gearbeitet werden, unter anderem unter den Fragestellungen „Wie funktionieren die Pole” und „Was ist Magnetismus?”. Daher werden mit den Geldern Mikroskope und Globen angeschafft, welche die Kinder noch vor Weihnachten auspacken dürfen.

Die Schillerschule Lampertheim freut sich über Materialien zur Sprachförderung, insbesondere über Lese-, Lern- und Wissensspiele, während die Goetheschule das Spielzimmer für die Nachmittagskinder weiter ausstatten möchte. Sportlich wird es auf dem Schulhof der Pestalozzischule in Lampertheim: Hier soll ein Projekt auf die Beine gestellt werden, damit sich die Kinder mehr bewegen. So sollen Basketballkörbe auf dem Schulhof installiert und eine Basketball-AG gegründet werden.

In Bürstadt kann sich die Aktion Schmetterlingskinder, die mit dem Geld Abschiedssets ausstattet und an Kliniken weiterreichen, damit die Sternenkinder einen würdevollen Abschied haben, über eine Unterstützung freuen, ebenso wie das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen. Dieses bietet Hilfe und Unterstützung für Kinder, unter anderem durch Clown- und Hundetherapien sowie ein Therapiebad, welche nun durch die Krabbelkäfer unterstützt werden. Für Emily Hering wird eine Jacke für den Rollstuhl gekauft und auch Jörn, der an Hirnhautentzündung leidet, erhält Unterstützung für sein Therapiefahrrad. Und schließlich kann sich auch die Obdachlosenwohnhilfe über eine Spende freuen – diese wird für Frauen, die Suchtprobleme haben und bei denen beim Leben auf der Straße die Hygiene zu kurz kommt, verwendet. Benjamin Kloos

Info: 

Jetzt schon vormerken: Der nächste Kinderbasar findet am 28. März 2020 statt, der nächste Frauenkleiderflohmarkt am 5. September 2020.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen