Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Vorstand im Amt bestätigt
09.43 Uhr | 13. Februar 2020

Vorstand im Amt bestätigt

Verein für Briefmarken und Münzenkunde Biblis ehrte langjährige Mitglieder 

Im Vordergrund die drei Jubilare für 40-jährige Verbandszugehörigkeit Alfred Hertling, Karl Kungl und Thomas Angert, im Hintergrund der Verbandsvertreter Jörg Hübner und der 1. Vorsitzende Dietmar Borries. Foto: oh

BIBLIS – Bei der Generalversammlung beim Verein für Briefmarken und Münzenkunde Biblis wurde der bisherige Vorstand wieder gewählt. Erster Vorsitzender Dietmar Borries, sein Stellvertreter Alfred Hertling und Kassenwart und Schriftführer Frank Rauhoff wurden einstimmig im Amt bestätigt.

Der kleine Verein hatte seine 25 Mitglieder für den 9. Februar anlässlich seines 40-jährigen Bestehens vormittags ins Flic Flac eingeladen. Nach der Begrüßung und den Berichten des Vorstandes, des Kassenwarts und der Kassenprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft. Im Anschluss wurde die Ehrung der langjährigen Mitglieder vorgenommen. Hierzu war seitens des Landesverbandes der Philatelisten-Vereine Hessen, Rhein-Main-Nahe e.V. der stellvertretende Vorsitzende und gleichzeitig Vorsitzende des Nachbarvereins Bensheim, Jörg Hübner, anwesend, der die Ehrung der drei Gründungsmitglieder Thomas Angert, Alfred Hertling und Karl Kungl übernahm. Sie erhielten vom Bund Deutscher Philatelisten e.V. die Ehrennadel in Gold sowie die dazugehörige Urkunde für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft. Seitens des Vereines wurden Dieter Haas und Günter Seib für 35 Jahre sowie Gisela Herd und Hans-Georg Platz für 25 Jahre im Verein geehrt. Sie erhielten jeweils eine Urkunde und alle Geehrten ein Weinpräsent vom Verein.

Nach der Wiederwahl des gesamten Vorstandes durch die 15 anwesenden Vereinsmitglieder gab Vorstand Borries eine Vorschau auf die für 2020 geplanten Aktivitäten des Vereins. Für den am 25. Oktober 2020 geplanten Großtauschtag wurde eine Helferliste durchgereicht, in die sich die Mitglieder auch fleißig eintrugen. Unter dem Punkt Verschiedenes wurden mögliche Ausflugsziele diskutiert.

Im Anschluss an die Generalversammlung gab es noch ein gemeinsames Mittagessen zu dem die Teilnehmer samt Partner eingeladen waren. Nach ausgiebiger Diskussion auch mit dem Vertreter des Landesverbandes verabschiedete Borries gegen 14 Uhr die Teilnehmer. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen