Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Volksbank-Chef Michael Mahr feierte 60. Geburtstag
09.19 Uhr | 30. Juni 2020 | PR-Anzeige

Volksbank-Chef Michael Mahr feierte 60. Geburtstag

Michael Mahr, Vorstandssprecher der Volksbank Darmstadt – Südhessen, vollendete am 27. Juni sein 60. Lebensjahr

Ausgewiesener Finanzexperte mit strategischem Weitblick: Michael Mahr. Foto: oh

DARMSTADT/SÜDHESSEN – Er gilt als ausgewiesener Finanzexperte mit strategischem Weitblick, der nicht nur mit fachlicher, sondern auch mit menschlicher Kompetenz überzeugt. Als echtes Volksbank-Eigengewächs kann der in Jugenheim geborene Mahr auf einen Werdegang wie aus dem Bilderbuch zurückblicken. Seine Vorstandskarriere begann am 1. August 1979 bei der Volksbank Darmstadt als Auszubildender zum Bankkaufmann. In diesen vier Jahrzehnten hat sich Mahr große Achtung und hohes Ansehen bei Mitarbeitern und Kunden, aber auch in Wirtschaftskreisen und in der Bevölkerung erworben – sein Name steht für Kontinuität in der Geschäftspolitik, Verantwortungsbewusstsein und Partnerschaftlichkeit. Als eine im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Leben geschätzte Persönlichkeit bekleidet der bodenständig gebliebene Volksbank-Chef noch zahlreiche Mandate in der genossenschaftlichen Finanzgruppe, insbesondere als Verbandsrat beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e. V. (BVR) Einrichtungen. 

Nach seiner Ausbildung sammelte Mahr in unterschiedlichen Positionen innerhalb der Bank umfangreiches Praxiswissen und absolvierte bis hin zum Diplom-Bankbetriebswirt erfolgreich verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen. Führungs- und Personalverantwortung hat er schon in jungen Jahren übernommen. Zunächst als stellvertretender Filialleiter, dann als Leiter der damaligen Filiale im Darmstädter Martinsviertel. Das war Anfang der 80er Jahre. In dieser Zeit hat er auch seine Frau Karin kennengelernt und sein Faible für das Kreditgeschäft entdeckt. Im Januar 2000 wurde er schließlich in den Vorstand berufen. Als dieser verantwortete er das Firmenkundengeschäft, in dem er sich die Jahre zuvor als Bereichsleiter seine Sporen verdiente. Zwei Jahrzehnte ist das nun bereits her. In dieser Zeit war Mahr an vielen wichtigen Weichenstellungen maßgeblich beteiligt, unter anderem an der zukunftsweisenden Fusion der Volksbank Darmstadt – Kreis Bergstraße und der Groß-Gerauer Volksbank im Jahr 2012 zur jetzigen Volksbank Darmstadt – Südhessen. 

Heute steht Michael Mahr zusammen mit Matthias Martiné als Vorstandssprecher an der Spitze der Volksbank Darmstadt – Südhessen und verantwortet neben dem Dienstleistungszentrum Kredit, das Kunden- und Marktservicecenter und die Ressorts Personal, Restrukturierung und Unternehmenskommunikation. In seiner bisherigen Wirkungszeit als Vorstand stieg die Bilanzsummen von 814,4 Millionen Euro auf inzwischen 4,7 Milliarden Euro. Mit rund 100.000 Mitgliedern und doppelt so vielen Kunden zählt die Bank mittlerweile zu den größten Genossenschaftsbanken Deutschlands. Mit Mahr und Martiné als Führungsduo des fünfköpfigen Vorstands, der von Peter Gabler, Jörg Lindemann und Hans-Jürgen Mehl komplettiert wird, fährt die Volksbank Darmstadt – Südhessen auf solidem Kurs, was die positiven Bilanzen Jahr für Jahr belegen. 

Mahr hat aber nicht nur das Wohl der Volksbank Darmstadt – Südhessen im Blick, sondern auch das der Kunden und Mitarbeiter. Seine Verbundenheit zu den Menschen und der Region äußert sich in zahlreichen ehrenamtlichen Aktivitäten. So verwaltet er im Kulturförderverein des Lions Darmstadt-Mathildenhöhe und dem Heimatverein Darmstädter Heiner als Schatzmeister die Finanzen. Darüber hinaus engagiert er sich am Landgericht Darmstadt als ehrenamtlicher Handelsrichter. 

Kraft und Ausgleich zur beruflichen Inanspruchnahme schöpft der Geburtstagsjubilar vor allem zu Hause im Kreis seiner Familie. Erholung findet er am Liebsten am Gardasee oder beim Skifahren und Wandern in den Südtiroler Bergen. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen