Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Viele Kinderaugen können zu Weihnachten strahlen
12.01 Uhr | 19. November 2021
WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON: Sonnenbotschafterin Luisa-Marie zieht Resümee und dankt für großartige Unterstützung

Viele Kinderaugen können zu Weihnachten strahlen

Bei einem Besuch im LGL hat die Schülervertretung bereits einen ersten Teil der Schuhkartons an Sonnenbotschafterin Luisa-Marieüberreicht. Foto: oh

BÜRSTADT – In einem Monat ist Weihnachten – und was gibt es für ein besseres Gefühl, als anderen eine Freude zu bereiten? Aus diesem Grund hatte Sonnenbotschafterin Luisa-Marie die wunderbare Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wieder ins Leben gerufen. Und dies mit Erfolg: Mit Stand vom Freitag wurden durch die Aktion 203 Schuhkartons durch die Abgabestellen „Der Frisörladen”, „Kids & Casuals” sowie der Schülervertretung (SV) des Lessing-Gymnasium (LGL) gesammelt. „Mein größter Dank gilt natürlich allen Beteiligten, die einen Schuhkarton mit viel Liebe gepackt haben”, freut sich Sonnenbotschafterin Luisa-Marie über die Resonanz. „Ein großes Dankeschön möchte ich aber auch an meine Mama (Der Frisörladen), sowie an das gesamt Kids & Casuals-Team richten, die mich als Abgabestellen fleißig unterstützt haben. Besonders hat es mich gefreut, dass sich die Schülervertretung des Lessings Gymnasiums ebenfalls an der Aktion beteiligt hat und so über 50 Schuhkartons von den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums gesammelt werden konnten. Vielen lieben Dank!” Ein weiteres Dankeschön richtet Sonnenbotschafterin Luisa-Marie auch an Frau Egle, die ebenfalls als Abgabestelle in Bürstadt Schuhkartons gesammelt hat und sich für die Aktion stark macht!

Am meisten Schuhkartons wurden für Mädchen im Alter von fünf bis neun Jahren gepackt, am wenigsten für Jungs im Alter von zwei bis vier Jahren. Zudem wurden insgesamt 425 Euro gespendet, die nun für den Transport, die Logistik und Verteilung der Schuhkartons verwendet werden können.  

Schon seit Beginn ihrer Amtszeit steht die Sonnenbotschafterin für ihr Motto „Bewegung“ ein, nicht nur im Sinne von körperlicher Bewegung, wie es unter anderem das Stadtradeln gezeigt hat, sondern  sie bringt auch andere Dinge in Bewegung. Mit der angestoßenen Aktion werden Kinder aus ärmeren Ländern unterstützt, die mit den liebevoll befüllten Kartons wahrscheinlich zum ersten Mal in ihrem Leben Weihnachtsgeschenke erhalten. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen