Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Viel Gold erreicht 
08.30 Uhr | 22. Juni 2020

Viel Gold erreicht 

46 Urkunden für das Deutsche Sportabzeichen 2019 verliehen 

Ein erfolgreiches Jahr 2019 wurde unter freiem Himmel, mit Abstand und ohne Händedruck bei der Gratulation und Urkundenüberreichung für das Deutsche Sportabzeichen gefeiert. Foto: Hannelore Nowacki

BÜRSTADT – Zur Verleihung des Deutschen Sportabzeichens 2019 konnte Alfons Haag, Leiter der Sportzeichen-Abteilung beim TV 1891 Bürstadt, am Donnerstagabend erfreulich viele Teilnehmer begrüßen, wie er beim Blick in die Runde feststellte. In diesem Jahr ist wegen der Coronakrise vieles anders – für eine „Mini-Veranstaltung” unter freiem Himmel vor der Grillhütte auf dem TV-Gelände hatte sich die Abteilung entschieden und statt der Gratulation mit Händedruck überreichte Haag die Urkunden mit Abstand und freundlichem Blickkontakt. „Das vergangene Jahr war aus unserer Sicht ein gutes Jahr“, sagte Haag bestens gestimmt. Wenngleich er die Zahl der jugendlichen Teilnehmer „ausbaufähig“ findet, denn diesmal hatten sich nur zwei Jugendliche für das Sportabzeichen ins Zeug gelegt. Als vielversprechendes Talent zeigte sich der 6-jährige Noah Dexler mit seinen Leistungen. Strahlend nahm er seine Urkunde entgegen. Insgesamt hatten sich 22 männliche und 12 weibliche Teilnehmer für das Sportabzeichen qualifiziert. 33 Mal wurde Gold, 11 Mal Silber und einmal Bronze erreicht. Haag bedankte sich bei den Abnehmern, die alle Leistungen protokollieren. Annerose Benedum, die selbst zum 42. Mal das Deutsche Sportabzeichen errungen hat, mache darüber hinaus mit den Freizeitsportlern Übungen zum Aufwärmen und Gymnastik, was Haag anerkennend hervorhob. Auch den  Erstteilnehmern schenkte Haag besondere Beachtung: Andreas Dexler, Sebastian Kaiser, Karin Pickenäcker, Olaf Pickenäcker und David Rennert. Unter den Jubilaren führt Helmut Stockmann mit 50 Mal Gold, gefolgt von Dieter Benedum, Ingrid Glück und Alfons Haag mit 35 Mal Gold. Im Anschluss konnte Haag dank der geltenden Lockerungen alle zum Umtrunk einladen. Da für das diesjährige Sportabzeichen schon wieder trainiert werden kann, stürzten sich die meisten Anwesenden ins sportliche Laufvergnügen um den Rasenplatz herum, nachdem Haag die nächsten Übungstermine im Radfahren bekanntgegeben hatte. Wegen der Corona-Regelungen sind noch einige Einschränkungen zu beachten. TV-Vorsitzender Andreas Röß gab bekannt, dass Wettkampfsport und Kontaktsportarten wieder erlaubt sind. Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und wird  als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit außerhalb des Wettkampfsports verliehen. Gefragt sind Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Jeder kann mitmachen ohne Mitglied im Verein zu sein. Hannelore Nowacki

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen