Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Viel Applaus für erstes Neujahrskonzert des Lessing-Gymnasiums

Viel Applaus für erstes Neujahrskonzert des Lessing-Gymnasiums

Hans-Pfeiffer-Halle voll – Publikum restlos begeistert

Chöre des Lessings-Gymnasiums zeigten ihr Können wie die Gesangsklasse 5, der Unterstufenchor und Chor 7-9. Foto: Hannelore Nowacki

LAMPERTHEIM – Applaus erhielten die jungen Bühnenstars schon beim Einzug auf die Bühne in der bis zur hintersten Wand voll besetzten Hans-Pfeiffer-Halle – im Publikum vor allem stolze Eltern und Geschwisterkinder, Angehörige und Lehrkräfte, aber auch Bürgermeister Gottfried Störmer mit Ehefrau Sabine ließen sich den Musikgenuss nicht entgehen. Zum ersten Mal präsentierten die Chöre und Bläserklassen, Instrumental-AGs, Ensembles und Orchester unter der Leitung ihrer Musiklehrer der Fachschaft Musik kein Weihnachtskonzert, sondern ein großes Neujahrskonzert, das größte Konzert in diesem Jahr mit über 200 musizierenden Schülerinnen und Schülern auf der Bühne. Wie sich zeigte, war die Bühne für die großen Orchester schon zu klein, mit mobilen Teilen musste angebaut werden. Der Wunsch an den Bürgermeister nach einer größeren Bühne wurde laut. Ein Weihnachtskonzert hatte es diesmal nicht gegeben, aber die Erinnerung an die klingende Weihnachtszeit kam mit dem ersten Instrumentalstück „Jingle Bells“ wieder zurück. Eine unterhaltsame Reise in die Welt der Musik erwartete das Publikum, Ergebnis fleißigen Übens, Talents und Freude am Singen und Musizieren. Die jüngsten Schüler der Gesangsklasse 5 und Unterstufenchor mit dem Chor der 7. bis 9 Klassen mit ihrer Musiklehrerin Kathrin Gehrling stimmten das begeisterte Publikum mit den fröhlichen Stücken „Ding Dong! Merrily on High“ und „Fröhlich klingen unsere Lieder“ auf den Abend ein, gefolgt vom lateinischen „Audite silete“ und dem ebenfalls besinnlichen „Wir stehen hier, vertrauen darauf, dass wir von dir beschützt werden“. Im Unterricht und bei einer dreitägigen Probe mit Lehrern und Coaching-AGs hatten sich die Kinder und Jugendlichen von der Unterstufe bis zum Abiturjahrgang auf ihren großen Auftritt vorbereitet. Einfühlsame Gitarrenklänge bot die Gitarren-AG mit der Bandcoaching-AG, geleitet von Dr. Reimund Popp. Mit „Frosty the Snowman“ und „Joy to the World“ teilte die Bläserklasse 6 unter der Leitung von Diana Bauer und Ute Junker ihre Freude am Winter und der ganzen Welt mit. Zum abwechslungsreichen Programm trug die Bigband unter der Leitung von Dr. Matthies Andresen mit internationalen Hits aus den 60er und 70er Jahren bei, gefolgt vom 60-köpfigen „BlasOrchester“ unter der Leitung von Jérôme Dath mit Solisten des Abiturjahrgangs 2019 als krönender Abschluss des gut zweieinhalbstündigen Neujahrskonzerts. Passend zum Jahresbeginn hörte das Publikum das Stück „Auf zum Start“ von Walter Tuschla, entspannende Klängen folgten: „In a Gentle Rain“ von Robert W. Smith, passend zur aktuellen Wetterlage des Abends. Mit dem Schwung von „Mazama – Legend of the Pacific Northwest“ wurde der Jahresbeginn abschließend gefeiert. Dieses Orchester habe schon viele Auftritte hinter sich und gehöre zu den bekanntesten des Lessings-Gymnasiums, ließ Musiklehrer Dath das Publikum wissen. Moderatorinnen des Wahlunterrichts Rhetorik der Klasse 10 führten charmant und informativ durch das Programm, vor der Pause sprachen Luise Engert und Jasmin Waßmer, nach der Pause übernahmen Lucie Fuchs und Hazal Büyükcam diese Aufgabe. Die Einnahmen aus dem Eintritt kommen der Instandhaltung und Erneuerung des umfangreichen Instrumentariums zugute, aber auch der Förderverein sorgt für die Instrumentenausstattung. „Fast alle Instrumente tragen den Stempel des Fördervereins“, erklärte Musiklehrer Dath dem Publikum, als ihm Vereinsvorsitzender Holm Knorrn zu Konzertbeginn eine neue Tuba überreichte. Im vergangenen Jahr habe der Förderverein bereits einige Blasinstrumente wie zwei Saxofone, Trompete und sogar zwei Tuben gespendet. Hannelore Nowacki

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung