Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Verkehrsaktionstag „Radfahrende im Blick“
11.48 Uhr | 4. Mai 2021

Verkehrsaktionstag „Radfahrende im Blick“

Polizei führt am 5. Mai Verkehrskontrollen durch

SÜDHESSEN – Im Rahmen der länderübergreifenden Kontrollwoche „sicher.mobil.leben“ findet am Mittwoch, den 5. Mai, der Verkehrsaktionstag „Radfahrende im Blick“ statt.

Die Polizei in Südhessen verzeichnete im vergangenen Jahr mehr als 4.100 Unfälle unter Beteiligung von „schwächeren Verkehrsteilnehmern“ der Altersklassen Kindern und Senioren. Zu insgesamt 1186 Unfällen kam es 2020, bei denen Radfahrende involviert waren. Hierbei wurden 764 von ihnen leicht verletzt, 193 trugen schwere Verletzungen davon und neun dieser Unfälle hatten einen tödlichen Ausgang.

Durch mobile sowie stationäre Verkehrskontrollen und Aktionen soll auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam gemacht werden. Festgestellte Verstöße und in diesem Zusammenhang zur Sensibilisierung durchgeführte Gespräche mit der Polizei sollen die Verkehrssicherheit nachhaltig erhöhen. Ziel ist es, die Anzahl der Verkehrsunfälle mit schwächeren Verkehrsteilnehmern zu reduzieren.

Auch das Polizeipräsidium Südhessen wird an diesem Tag mehrere Kontrollen durchführen und den Fokus vorwiegend auf schwächere Verkehrsteilnehmer richten.

Vor diesem Hintergrund wird unter anderem die Polizeistation Dieburg in Zusammenarbeit mit dem freiwilligen Polizeidienst unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Groß-Umstadt durchführen.

Der Einsatz wird über den Twitter-Kanal der Polizei Südhessen https://twitter.com/Polizei_SuedHE  oder unter dem Hashtag #sichermobilleben  dargestellt werden. ots

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland, Lokal

Schreiben Sie einen Kommentar

6 + 3 =
8 + 8 =
9 + 10 =