Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Unterstützung für neue Hundezwinger und Futterhaus
14.43 Uhr | 20. Dezember 2019 | PR-Anzeige

Unterstützung für neue Hundezwinger und Futterhaus

Gebäudereinigungs- und Hausmeisterservice Carmen Leonhardt spendete an Tierschutzverein und AZ Vogelpark

Der Regen konnte die gute Laune nicht trüben: Carmen und Michael Leonhardt vom Gebäudreeinigungs- und Hausmeisterservice Carmen Leonhardt  übergaben dem AZ Vogelpark, vertreten durch dessen 2. Vorsitzende Sandra Gogolok, sowie dem Tierschutzverein, vertreten durch Annette Maring und Annekathrin Geyer (v.l.), insgesamt 1.500 Euro. Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Kurz vor Weihnachten gab es für den Tierschutzverein Lampertheim und den AZ Vogelpark eine frühzeitige Bescherung: Der Gebäudreeinigungs- und Hausmeisterservice Carmen Leonhardt aus dem Ahornweg 31 in Lampertheim verzichtete in diesem Jahr auf Weihnachtsgeschenke an seine Kunden und spendete stattdessen an die beiden gemeinnützigen Vereine. 

Am 20. Dezember fand die offizielle Spendenübergabe vor dem Tierheim in Lampertheim statt: Carmen und Michael Leonhardt unterstützen den Tierschutzverein mit 1.000 Euro sowie den AZ Vogelpark mit 500 Euro. „Die Summe entspricht dem Wert der letztjährigen Geschenke an unsere Kunden. Wir werden diese Aktion im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholen”, betonte Michael Leonhardt und ergänzte, dass „wir zudem in den AZ Vogelpark e.V. eintreten werden.”

Annette Maring und Annekatrin Geyer vom Tierschutzverein war die Freude über die Spende ins Gesicht geschrieben: „Derzeit sind 19 Hunde und elf Katzen im Tierheim untergebracht. Wir benötigen dringend mehrere neue Hundezwinger, daher sind wir über diese Unterstützung sehr glücklich.” Nachahmer sind gerne gesehen. 

Gleiches gilt für den AZ Vogelpark, für den die 2. Vorsitzende Sandra Gogolok die Spende entgegennahm: „Diesen Betrag können wir sehr gut gebrauchen”, freute sie sich. „Aktuell werden das Futterhaus und die Quarantänestation neu gemacht, hierfür werden wir das Geld verwenden.” Benjamin Kloos

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen