Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Verbraucher-Tipps und Werbung » Unterschiede: kompatible, Rebuilt- und Refill-Tintenpatronen

Unterschiede: kompatible, Rebuilt- und Refill-Tintenpatronen

Es ist kein Geheimnis, dass manche Druckerpatronen fast genauso viel kosten, wie der Drucker selbst bei der Anschaffung gekostet hat. Während es früher nahezu unmöglich war, auf alternative Druckerpatronen auszuweichen, da die vom Hersteller vorgesehenen Produkte über einen installierten Chip verfügen, gibt es inzwischen verschiedene Versionen von Tintenpatronen. Wir erklären nachfolgend die Unterschiede von kompatiblen Patronen, Rebuilt-Druckerpatronen und Refill-Tintenpatronen.

Foto: ©istock.com/ermingut

Kompatible Patronen
Bei kompatiblen Patronen handelt es sich um neue Druckerpatronen, die der Originalpatrone in der Regel bezüglich der Qualität ähneln oder teilweise sogar hochwertiger sind. Natürlich gibt es auch hierbei besonders preiswerte Produkte, die qualitativ nicht ganz so hochwertig sind. Im Gegensatz dazu steht die Firma Prindo, die hochwertige kompatible Druckerpatronen zu günstigen Preisen anbietet. Unabhängige Tests von Fachzeitschriften und der Stiftung Warentest zeigen, dass Verbraucher bedenkenlos kompatible Druckerpatronen verwenden können.

Rebuilt-Druckerpatronen
Rebuilt-Patronen gibt es eher im Bereich der Laserdrucker. Dabei werden alte Laserpatronen recycelt, wobei bestimmte Teile komplett erneuert, beziehungsweise ausgetauscht werden. Dies sind in der Regel alle beweglichen Teile, wie zum Beispiel die Trommel. Der Käufer erhält so eine neuwertige Kartusche. Allerdings bestehen auch hier Qualitätsunterschiede, denn besonders preiswerte Rebuilt-Patronen verzichten auf diesen Wechsel und füllen wirklich nur den Toner nach.

Refill-Tintenpatronen
Refill-Tintenpatronen sind gebrauchte Originalprodukte, die wieder neu befüllt wurden. Auch sie unterliegen strengen Richtlinien und können dadurch eine hohe Qualität vorweisen. Die Hersteller unterziehen die Patronen zunächst einem Funktionstest, damit sichergestellt wird, dass eine einwandfreie Qualität geboten wird. Bei den wiederbefüllten Patronen handelt es sich ausschließlich um Originalpatronen des Druckerherstellers.

Foto: ©istock.com/Lemon_tm

Tipp: Egal ob Refill oder Rebuilt – recycelte Tintenpatronen entlasten nicht nur das Portmonee des Verbrauchers, sondern wie bei Getränkeflaschen auch die Umwelt. Die Patronen werden gereinigt und wiederaufbereitet. Patronen, die einen Chip besitzen, werden von dem Drucker problemlos erkannt und bieten somit dieselben Vorteile wie eine Originalpatrone.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Verbraucher-Tipps und Werbung am 28. Mai 2018

Kommentare sind geschlossen