Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » „Unsere Stadt spielt Fußball“

„Unsere Stadt spielt Fußball“

38. Hans-Pfeiffer-Turnier gesplittet / Auftakt am 15. Juni mit Hobby- und Betriebsmannschaften

Am Samstag heißt es beim FC Olympia 09 wieder „Unsere Stadt spielt Fußball“ – bei den Hobby- und Betriebsmannschaften warten wieder spannende Spiele auf die Zuschauer. Archivfoto: Hannelore Nowacki

LAMPERTHEIM – Wie jedes Jahr findet auch 2019 das Turnier „Unsere Stadt spielt Fußball“ des FC Olympia Lampertheim statt. Zum 38.Hans-Pfeiffer-Turnier finden sich am 15. Juni die Hobby- und Betriebsmannschaften im Adam-Günderoth Stadion ein. Auch in diesem Jahr wird das Turnier gesplittet. Das Aktiven-Turnier findet am 21. Juli am Weidweg statt.

Erfreulich ist im diesem Jahr die Resonanz an Hobby- und Betriebsmannschaften: 20 Teams haben dieses Jahr gemeldet. Bei den Hobbyteams spielen in der Gruppe A das Polska Freizeitteam, FC Hollywood und der FC Jägermeister. Komplettiert wird diese Gruppe mit den FC Dullies aus Hofheim, die nach einem Jahr Auszeit wieder am Start sind, und dem Titelverteidiger RSC Eiche Sandhofen.

In der Gruppe B treffen die After-Work-Kicker, Die Ranzengarde, die SPD, der Jugendtreff Pfaffengrund und der TTC Lampertheim aufeinander.

Bei den Betriebsmannschaften konnten so viele Mannschaften wie noch nie gemeldet werden. Titelverteidiger Adam Piela Trockenbau trifft in der Gruppe A auf die Furniture Bürstadt, die Firma V-Bus und Autohaus Rauch. Der letzte Teilnehmer in dieser Gruppe kommt sogar aus Frankfurt – das Team Fraport AG vom Frankfurter Flughafen nimmt zum ersten mal Teil. Den Kontakt knüpfte Olympia-Sportausschuss Patrick Andres, der selbst am Frankfurter Flughafen arbeitet und das Team als Teilnehmer gewinnen konnte. In der Gruppe B treffen die Firmen Gärtner, Uzer, MVQ, Caterpillar Energy Solutions und das Wasser- und Schifffahrtsamt Mannheim aufeinander.

Spannende Spiele sind also garantiert. Die ersten beiden Teams der jeweiligen Gruppen kommen ins Halbfinale, die Sieger bestreiten das Endspiel, das gegen 17 Uhr angesetzt sind. Die Spielzeiten sind auf 1×10 Minunten festgelegt. Anstoß ist für die Hobbyteams um 12 Uhr bzw. um 12.15 Uhr für die Betriebsmannschaften.

Weiter geht es dann am 21. Juli mit den aktiven Mannschaften beim diesjährigen 38. Hans-Pfeiffer-Turnier. Diesmal ist es den Veranstaltern gelungen, sechs Mannschaften an den Start zu bekommen. Neben der Olympia und dem Titelverteidiger Azzurri Lampertheim nimmt auch wieder der TV Lampertheim einen Platz im Turnierfeld ein. Neu dabei sind der FV Hofheim und die U19 vom SV 98 Schwetzingen. Auch ein alter Bekannter stößt zum Teilnehmerfeld. Der VfB Lampertheim hat ebenfalls seine Zusage gegeben. Gespielt wird in zwei 2er-Gruppen, wobei jedes Team gegen jeden spielt. Die Gruppenersten bestreiten das Endspiel, die Gruppenzweiten das Spiel um Platz 3 und die Gruppenletzten das Spiel um Platz 5. Die Spielzeit beträgt 1×30 Minuten. Das Eröffnungsspiel bestreiten um 13 Uhr  Olympia Lampertheim und der VfB Lampertheim. 

Weitere Informationen zum Turnier der aktiven Mannschaften finden Sie rechtzeitig vor Turnierstart in einer Sonderbeilage des TIP. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung