Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Sie sind hier: Home » Hofheim » Traditionen bewahren, aber offen für Neues

Traditionen bewahren, aber offen für Neues

Landfrauenverein blickt stolz auf 60 Jahre Vereinsgeschichte zurück

Im Rahmen der Feierlichkeit nahm der Verein die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Elsbeth Herweck (2.v.r.), eines der 18 Gründungsmitglieder, und Christel Bär (4.v.r) wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Foto: Eva Wiegand


HOFHEIM – Am Samstag herrschte reges Treiben im Bürgerhaus: Die Hofheimer Landfrauen hatten eingeladen und allen Grund zum Feiern. Bereits seit 60 Jahren existiert der Verein, der auch sich auch heute noch auf eine große Mitgliederschar verlassen kann. Während anderen Vereinen der Nachwuchs ausgeht, zählen die Hofheimer Damen in ihren Reihen 84 Mitglieder im Alter von 28 bis 87 Jahren, wie die Vorsitzende Birgit Biebesheimer bei der offiziellen Eröffnung stolz berichten konnte. In den letzten fünf Jahren verzeichneten die Landfrauen einen Mitgliederzuwachs von ordentlichen 20 Neumitgliedern. Neben zahlreichen Ehrengästen begrüßte Biebesheimer auch die Landfrauen aus Nordheim, Biblis, Lampertheim, Bürstadt und Einhausen. Ganz besonders herzlich begrüßte Biebesheimer schließlich die Mitglieder: „Ohne euch hätten wir heute keinen Grund zum Feiern.“ Die Geselligkeit wird bei den Hofheimer Landfrauen groß geschrieben: Neben den Strickliesels, die sich regelmäßig treffen, gibt es auch die bereits seit 40 Jahren bestehende Gymnastikgruppe. Die Landfrauen kochen Ladwerge, organisieren Ausflüge und Vorträge und stellen Workshops für ihre Mitglieder zu den verschiedensten Themen auf die Beine. Einen Rückblick über die Vereinsgeschichte gab schließlich die zweite Vorsitzende Ulrike Hofmeister-Knaup. Großes Lob und Anerkennung brachten anschließend viele Gäste in ihren Grußworten zum Ausdruck. Neben Ortsvorsteher Alexander Scholl, der sich für das Engagement der Damen bedankte, die damit schließlich das Hofheimer Vereinsleben mit prägten, gratulierte auch die Lampertheimer Spragelkönigin Nadine II, der evangelische Pfarrer Holger Mett, sowie Reiner Lameli in Vertretung des Jagdvorstehers, Landrat Christian Engelhardt und Bürgermeister Gottfried Störmer. Zu den Gratulanten zählte selbstverständlich auch Marita Billau, die erste Vorsitzende des Bezirkslandfrauenverein Kreis Bergstraße, die im Rahmen der Festlichkeit die Ehrungen langjähriger Mitglieder vornahm. Sie zählte die Stärken in Hofheim auf: modern, offen, engagiert, kreativ und aktiv sei der Landfrauenverein – „der Bezirksvorstand ist sehr stolz auf den Ortsverein Hofheim.“ Billau ehrte im feierlichen Rahmen des Jubiläums Elsbeth Herweck und Christel Bär für 60 Jahre Mitgliedschaft. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Rita Blumhofer, die allerdings nicht anwesend sein konnte, geehrt.  Schließlich ging der Abend in den geselligen Teil über. Nachdem sich die Gäste am Buffet bedient hatten, sorgten die Landfrauen Charlotte Laible-Bär und Ursula Pfeifer mit einen gelungenen Sketch für einige Lacher und die Line Dance Gruppe des Bezirks, die Sunny Bees, zeigten ihr Können. Den musikalischen Rahmen des Abends gestaltete das Bläserensemble des Evangelischen Posaunenchors. Eva Wiegand

Geschrieben in Hofheim, Lampertheim und Stadtteile, Lokal am 17. April 2018

Kommentare sind geschlossen