Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Hüttenfeld » Tischtennis-Nachwuchs weiterhin an der Spitze

Tischtennis-Nachwuchs weiterhin an der Spitze

SGH-Schüler mit 13. Sieg im 13. Saisonspiel

 

Die A-Schüler der Hüttenfelder Tischtennisabteilung stehen weiterhin souverän an der Tabellenspitze (v. l.): Saleh Salih Ahmed, Erick Keßler und Erdem Kuzu, (Dane Ehret fehlt). Foto: Ehret

HÜTTENFELD – Am Fastnachtswochenende waren drei der neun Teams der Hüttenfelder Tischtennisabteilung bei Verbandsspielen aktiv. Während die A-Schüler mit einem klaren 9:1-Sieg ihre perfekte Bilanz auf 13 Siege in 13 Spielen ausbauen konnten, unterlagen sowohl die erste als auch die vierte Herrenmannschaft in ihren Partien. Erdem Kuzu, Erick Keßler, Saleh Salih Ahmed und Dane Ehret ließen im Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Lindenfels nichts anbrennen, bestätigten ihre nach oben zeigende Formkurve und setzten sich in der Endabrechnung klar mit 9:1 durch. Weiter geht es für die jungen Hüttenfelder bereits am Mittwoch,14. Februar, um 18.30 Uhr im Heimspiel gegen den Nachwuchs des TTC Groß-Rohrheim. In einem hochspannenden Match lagen die Hüttenfelder im Aufeinandertreffen mit der SG Mitlechtern zwischenzeitlich schon mit 3:8 hinten, kämpften sich in die Partie zurück und unterlagen am Ende unglücklich mit 7:9. Damit war die erste Niederlage für die SGH I im neuen Jahr besiegelt. Aufgrund eines Spiels mehr als die Konkurrenz aktuell, behalten die Hüttenfelder noch den dritten Tabellenrang in der Bezirksliga. Wegen der dort vorliegenden hohen Leistungsdichte und dem Umstand, dass drei Teams direkt absteigen und eine Mannschaft den Gang in die Relegation antreten muss, wird das Team in den kommenden Spielen weitere Zähler zu sammeln haben, um den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen zu können. Nach dem doppelten Punktgewinn in der Vorwoche unterlag die SGH IV um Kapitän Jakob Zintel diesmal mit 1:6 beim Tabellenzweiten aus Ober-Laudenbach. Den Hüttenfelder Ehrenpunkt holte der 80-jährige Fritz Reich, der sein Spiel nach einem 0:2-Satzrückstand noch für sich entscheiden konnte. ehr

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Hüttenfeld, Lampertheim und Stadtteile, Sport am 12. Februar 2018

Kommentare sind geschlossen