Sie sind hier: Home » Bürstadt und Stadtteile » Tausend Besucher am Tag möglich – für Kinder bis 14 Jahren ab sofort kostenlos
09.35 Uhr | 11. Juni 2021

Tausend Besucher am Tag möglich – für Kinder bis 14 Jahren ab sofort kostenlos

WALDSCHWIMMBAD: Debatte um Eintritt und Online-Anmeldung fürs Waldschwimmbad 

Bei den derzeitigen Wetterverhältnissen ist ein Besuch des Waldschwimmbades in Bürstadt ideal. Foto: Hannelore Nowacki

BÜRSTADT – Schön warm ist es zurzeit, ideal für einen Ausflug ins Waldschwimmbad, das im letzten Zeitfenster, auch Slot genannt, bis 20 Uhr geöffnet hat. Dass es Corona bedingte Einschränkungen in der Organisation gibt, war schon in der letzten Saison klar. Bei den Eintrittsgebühren gibt es besondere Regelungen. Der Tagesordnungspunkt 22 stellte die  Stadtverordneten vor die Aufgabe einiges zur Öffnung und Organisation zu beschließen. Die Grünen hatten einen Ergänzungsantrag zur Gebührenregelung eingebracht, die sie Familien gegenüber für nicht sozial halten, ebenso die ausschließliche Möglichkeit der Online-Anmeldung. Menschen ohne Internetzugang seien benachteiligt. Eine Dauerkartenregelung solle die Verwaltung bereitstellen. Die Wiedereinführung der Dauerkarten wünschte sich die SPD mit ihrem Antrag, um Familien zu entlasten, wollte aber den veränderten Gebührenstrukturen zustimmen. Ein Dankeschön erhielt die Stadtverwaltung vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Lothar Ohl für die schnelle Öffnung des Waldschwimmbades. Für eine andere Lösung der Online-Registrierung sprach sich auch die FDP-Fraktionsvorsitzende Chantal Stockmann aus, damit Bürger nicht auf der Strecke blieben. Das sei wohl schon in Arbeit. Bürgermeisterin Barbara Schader teilte mit, dass pro Slot 450 Besucher und 1.000 Besucher am Tag möglich seien, aber aktuell nicht erreicht würden. Platz auf den Wiesen gebe es genug, bei den Beschränkungen gehe es um die Becken. Alexander Bauer (CDU) findet die Eintrittspreise „angemessen und zumutbar“, die Verwaltungslösung sei „praktikabel und pragmatisch“. Im Haushalt gebe es für den Betrieb des Schwimmbades ein Defizit von 415.379 Euro, was bedeute, dass jeder Bürger das Schwimmbad mit 24,40 Euro subventioniere. Verglichen mit Preisen in anderen Städten sieht Bauer die Bürger in Bürstadt im Vorteil. Einstimmig beschlossen wurden die Aussetzung der eigentlichen Gebührensatzung bis zum Ende dieser Badesaison sowie die Erweiterung der Haus- und Badeordnung bei einer Enthaltung. Eine soziale Lösung wurde für Kinder und Jugendliche gefunden (siehe unten). Für alle Besucher ohne Internetzugang wird eine Lösung erarbeitet, die in Kürze bekannt gemacht wird. Hannelore Nowacki

Info

Weiterhin gelten folgende Eintrittsgebühren als Pauschaltarife: Im Buchungszeitraum 1 von 8 bis 10 Uhr  ist es 1 Euro. Im Buchungszeitraum 2 von 11 bis 15 Uhr sind 2 Euro zu bezahlen. Im Buchungszeitraum 3 von 16 bis 20 Uhr kostet der Eintritt 2 Euro. Ab sofort gelten neue Eintrittspreise: Kinder bis 14 Jahre kostenlos. Jugendliche von 14 bis 18 Jahre zahlen 1 Euro. (Bisher war für Kinder bis 6 Jahre der Eintritt kostenlos. 1 Euro zahlten Kinder und Jugendliche von 7 bis 16 Jahren in den Buchungszeiträumen 2 und 3.) Weiterhin werden Dauer- und Dutzendkarten in der Badesaison 2021 nicht angeboten. 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

3 + 3 =
3 + 10 =
8 + 9 =