Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Tafel Lampertheim freut sich über gelungene Pfandaktion 

Tafel Lampertheim freut sich über gelungene Pfandaktion 

Große Resonanz bei der Pfandbon-Aktion im EDEKA-Center Jochum erfreut Tafel-Team

Große Freude beim Team der Tafel Lampertheim und Edeka-Kaufmann Andreas Jochum: Bei der Pfandbon-Aktion im EDEKA-Center kam ein stolzer Betrag zusammen. Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Im EDEKA-Center Jochum in  der Gaußstraße hatte im Juni und Juli die Tafel Lampertheim eine Pfandsammelbox aufgestellt. Die Kunden wurden gebeten, die Pfandbons der Leergutautomaten zugunsten der Tafel zu spenden – und das, wie die Auszählung zeigte, mit Erfolg. Am 6. August konnte durch Andreas Jochum ein Betrag in Höhe von 851,33 Euro an die Tafel-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter übergeben werden.

Die Tafel Lampertheim sammelt, sortiert und verteilt mit 67 Helferinnen und Helfern Lebensmittel an 450 Personen in und um Lampertheim, darunter 154 Kinder. Die Hauptmotivation des Teams ist es, „Gutes und Sinnvolles” zu tun und Hilfe dort zu geben, wo sie dringend benötigt wird. Umso mehr freuten sich die Helfer über die großzügige Spende aus der Pfandbon-Aktion. „Die hohe Summe, die durch die Bevölkerung ermöglicht wurde, ist eine starke Motivation für das gesamte Team. Diese Unterstützung zeigt, dass die Tafelarbeit wertgeschätzt wird”, betonte Tafelkoordinatorin Dr. Ute Weber-Schäfer. „Die Rettung von Lebensmitteln und die Unterstützung von Menschen, die in sehr knappen Verhältnissen ihren Alltag bestreiten, findet auf diesem Weg eine hohe Anerkennung.”

Auch Andreas Jochum zeigte sich von der Resonanz begeistert: „Seit zwei Jahren sammeln wir die Pfandbons unserer Kunden und spenden diese an gemeinnützige Organistinnen und Vereine, so auch bereits an das DLRG. In diesem Jahr kam die Tafel auf uns zu und fragte, ob wir die Bons für sie sammeln könnten, diesem Wunsch kamen wir gerne nach. Vielen Dank an unsere Kunden für diese Unterstützung!”

Für die Durchführung der Tafelarbeit sind Geld- und Sachspenden neben den Zeitspenden der ehrenamtlich Mitarbeitenden unverzichtbar – schließlich müssen Räume, das Tafelauto, Kühlschränke und Kühlräume sowie vieles mehr finanziert werden. Sowohl die ehrenamtlichen Mitarbeiter als auch der Träger der Tafel Lampertheim, das Diakonische Werk Bergstraße, sind deshalb immer auf der Suche nach Unterstützung, um den vielen bedürftigen Menschen und ganz besonders den Kindern unter ihnen eine bessere Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen. Ein Beispiel für eine notwenige Unterstützung ist die spontane Spende von zwei neuen Feuerlöschern durch die Firma Brandschutz Kling. Anstatt die alten Feuerlöscher zu warten, wurden zwei neue zur Verfügung gestellt, die mit einem Löschpulver bestückt sind, bei dem die Lebensmittel nicht verderben, was bei herkömmlichen Feuerlöschern der Fall wäre.

Ebenso freut sich das Tafel-Team über helfende Hände, denn freiwilliges Engagement ist das Herzstück der Tafelarbeit. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die gerne Lebensmittel retten und bedürftigen Menschen helfen möchten, können sich gerne bei der Tafelkoordinatorin Dr. Ute Weber-Schäfer unter 0151-22545114 sowie ute.weber-schaefer@dw-b.de oder direkt im Büro der Tafel unter 06206/9093285 sowie Tafel.lampertheim@dw-b.de melden. Benjamin Kloos

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

9 + 5 =
9 + 8 =
4 + 3 =

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung