Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » „T-Shirt-gegen-Spende-Aktion“ – Eine halbe Quarantäne-Station ist zu wenig!
08.39 Uhr | 2. November 2021

„T-Shirt-gegen-Spende-Aktion“ – Eine halbe Quarantäne-Station ist zu wenig!

VOGELPARK LAMPERTHEIM: René Lochmann spendet 1.500 monocs Kinder-Funktionsshirts von Feuerpfeil Design / TIP-Leser erhalten pro Kind zwei Shirts / Spende für den Vogelpark erbeten

Sandra Gogolok, René Lochmann und der TIP-Verlag freuen sich schon, Sie bei der „T-Shirt-gegen-Spende-Aktion“ begrüßen zu dürfen. Foto: Nadine Schütz

LAMPERTHEIM – Die Zwischenbilanz: Das neue Vogelpark-Team war fleißig. Neben vielen anderen erreichten Zielen konnten bereits 25.000 Euro für die Quarantäne-Station generiert werden. Die Einrichtung einer solchen Station ist ein wichtiger Meilenstein. Denn nur mit ihr kann der Vogelpark wieder seine Betriebserlaubnis erlangen. Das Problem: Die bisher erreichte Summe deckt lediglich die Hälfte der Kosten.

Dem Vogelpark mit einer Aktion weiterzuhelfen, haben sich René Lochmann, bekannt aus der TV-Familie „Die Lochmanns“, und der TIP-Verlag zur Aufgabe gemacht. Der Leistungssportler mit IronMan-, 24-Stundenlauf- und NinjaWarrior-Erfahrung (um nur einige wenige zu nennen) erhielt von seinem Sponsor Feuerpfeil Design 1.500 Kinder-Funktions-T-Shirts der Serie monocs. „Der eigentliche Abnehmer dieser T-Shirts musste in der Corona-Zeit Konkurs anmelden“, erklärte Lochmann bei einem Pressegespräch mit der zweiten Vorsitzenden des Vogelparks, Sandra Gogolok, und dem TIP. Die abgeschriebenen Shirts für einen guten Zweck einzusetzen, bestätigt die Nachhaltigkeitsphilosophie des Hamburger Unternehmens und inspirierte Lochmann zu dieser „T-Shirt-gegen-Spende-Aktion“.

Bereits mehrere, sehr erfolgreiche Aktionen Lochmanns mit dem TIP, wie das Kinderfest Anfang der 2000er Jahre, stellen ein solides Fundament für die kommende Aktion dar. Etwas Gutes zu tun, mit Fokus auf die Jüngsten in unserer Gesellschaft, lenkte den Blick auf den Vogelpark. Alle Lampertheimerinnen und Lampertheimer profitieren davon, wenn der Vogelpark bald wieder seine Tiere präsentieren darf – besonders aber die Kinder. So spannt sich der Bogen zu den T-Shirts, die speziell für Kinder entworfen wurden. Ein Plus in doppelter Hinsicht.

Die T-Shirts

Die von Feuerpfeil Design entworfenen Funktions-T-Shirts der monocs-Kollektion haben eine Besonderheit: Es sind Masken-Shirts, teilweise mit lustigem Print auf dem Masken-Kragen. Inspiriert durch und geschaffen für den neuen Alltag mit Corona sind die Shirts auch in ökologischer Hinsicht, durch die Zertifizierung „Standard 100 by Oeko-Tex“ (früher „Oeko-Tex Standard 100“), der perfekte Begleiter. Für die „T-Shirt-gegen-Spende-Aktion“ liegen die insgesamt 1.500 T-Shirts in den Größen 104 bis 164 in den Farben Navy, Grau, Rosé, Weiß /Navy gestreift, Rosé-Hellblau batik und Navy-Hellblau batik bereit. Der eigentliche Wert pro Shirt beträgt 40 Euro bzw. 46 Euro. Der Verkauf der erhaltenen Shirts ist nicht gestattet.

Die „T-Shirt-gegen-Spende-Aktion“

Am 14. November zwischen 14.30 Uhr und 17 Uhr findet die große „T-Shirt-gegen-Spende-Aktion“ statt. Auf dem Gelände des Vogelparks kann sich jeder Haushalt gegen Vorlage des „T-Shirt-gegen-Spende“-Coupons (auch als Screenshot auf dem Handy gültig) pro Kind zwei T-Shirts abholen, solange der Vorrat reicht. Die Höhe der Spende spielt dabei keine Rolle, darf aber in Anbetracht der noch fehlenden 25.000 Euro für die Quarantäne-Station gerne reichlich ausfallen. 

Das leibliche Wohl

Wer das Vogelpark-Team kennt, weiß dass man an diesem Tag kulinarisch nicht auf der Strecke bleiben wird. Schon jetzt darf man sich auf den lieblichen Duft von frischen Waffeln, würzigem Glühwein und heißem Orangensaft freuen.

Wer den Vogelpark dauerhaft unterstützen möchte, kann dies mit einer Vereinsmitgliedschaft zum Jahresbeitrag von 10 Euro oder mehr tun, oder sich über die vielfältigen Möglichkeiten der Unterstützung auf vogelpark-lampertheim.de informieren. Nadine Schütz

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen