Sie sind hier: Home » Hüttenfeld » Strahlende Kinderaugen angesichts eines nachträglichen Weihnachtsgeschenkes
11.06 Uhr | 6. Februar 2018

Strahlende Kinderaugen angesichts eines nachträglichen Weihnachtsgeschenkes

Erlös von Candlelight-Shopping-Losen und Weihnachtsbasteleien an Betreuungseinrichtungen übergeben

„Jetzt könnt ihr viele Bastelmaterialien kaufen“: Bürgermeister Gottfried Störmer überreichte Spenden von je 150 Euro an zehn Betreuungseinrichtungen in Lampertheim. Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Fröhliches Kinderlachen war am Dienstag im Sitzungssaal des Alten Rathauses zu vernehmen, das für einen besonderen Anlass mit Luftballons und einer großen, bunten Decke passend dekoriert worden war: Zehn Kinderbetreuungseinrichtungen der Spargelstadt  erhielten eine Spende in Höhe von jeweils 150 Euro, symbolisch verpackt in einen Umschlag.

Bürgermeister Gottfried Störmer sowie Carmen Daramus vom Stadtmarketing freuten sich über die zahlreichen Kinder der Schülerbetreuung der Seehofschule in Hüttenfeld, der Kita Europaring, der Kindertagesstätte Rosengarten, der Klassen 2 a und 3 a der Schillerschule, der Schülerbetreuung der Pestalozzischule, des   Kindergarten in Neuschloß, der evangelischen Kita „Am Graben”, des Waldkindergarten „Fuchsbau” sowie der Kindervilla 123.

Diese bastelten im vergangenen Herbst eifrig an schönen Weihnachtsdekorationen wie Teelichtern, Engeln aus Papier, bunten Aufbewahrungsboxen oder Christbaumschmuck, mit denen in Geschäften in der Lampertheimer Innenstadt die Schaufenster in der Adventszeit liebevoll dekoriert wurden. Die Basteleien der Kinder konnten selbstverständlich auch gegen einen Spende erworben werden. Aufgestockt wurde der dabei zustande gekommene Betrag durch den Erlös der Tombolalose, die durch die fleißigen und wundervoll anzuschauenden Weihnachtsengel während des Candlelight-Shoppings verkauft wurden und der ebenfalls den Kinderbetreuungseinrichtungen zugute kam. Das Stadtmarketing selbst sorgte dafür, dass am Ende mit 1.500 Euro ein runder Betrag zusammen kam.

„Ich freue mich, dass wir so ein großer Sitzungssaal des Alten Rathauses sind und ich freue mich besonders dass ihr heute hier seid”, begrüßte Bürgermeister Gottfried Störmer die Kinder sowie ihre Erzieherinnen und Lehrerinnen. „Dass wir hier sind, hängt damit zusammen, dass ihr vor geraumer Zeit Weihnachtsdekoration gebastelt habt. Mmt den tollen Basteleien habt ihr zur gelungenen Dekoration des beliebten Candlelight-Shopping beigetragen und gleichzeitig bei vielen Erwachsenen für Freude gesorgt, die eure Basteleien gekauft und damit an Weihnachten ihr Wohnzimmer dekoriert haben. Herzlichen Dank dafür.” Gleichzeitig betonte er die Bedeutung dieses Engagements für das Gemeinwohl, denn „Lampertheim lebt von der Beteiligung aller Menschen, die hier wohnen”, ergänzte Bürgermeister Störmer, der nach der Übergabe der Umschläge inmitten der Kinder Platz nahm. „Mit dem Geld habt ihr die Möglichkeit, Materialien zu kaufen um auf kreative Art und Weise neues zu schaffen und zu basteln – vielleicht ja auch für das nächste Candlelight-Shopping.” Zudem nutzte er die Gelegenheit, auch den Geschäftsleuten, welche die Basteleien ausgestellt und verkauft haben, seinen Dank auszudrücken – verbunden mit der Hoffnung, dass nicht nur die Kinderbetreuungseinrichtungen diese Aktion weiter fortführen, sondern dass für das nächste Candlelight-Shopping im Dezember diesen Jahres weitere Einzelhändler gewonnen werden können, die zu diesem besonderen Einkaufserlebnis ihre Pforten öffnen werden. Benjamin Kloos

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen