Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Stallweihnacht begeisterte mit vielfältigem Angebot
17.42 Uhr | 16. Dezember 2013 | PR-Anzeige

Stallweihnacht begeisterte mit vielfältigem Angebot

Familie Ochsenschläger öffnet Hoftore zum Weihnachtsmarkt in Wattenheim

Zur Freude der Kinder besuchte auch der Nikolaus die Stallweihnacht in Wattenheim. Foto: Jasmin Riedel

Zur Freude der Kinder besuchte auch der Nikolaus die Stallweihnacht in Wattenheim. Foto: Jasmin Riedel

WATTENHEIM – Große Schilder luden herzlich zur Stallweihnacht in Wattenheim bei Familie Ochsenschläger ein. Viele Menschen nahmen dieses Angebot gerne an, und sie sollten nicht enttäuscht werden. Sobald sich am Sonntag um 14 Uhr die Tore öffneten, bildete sich eine dichte Menschtraube. Verständlich, denn seit die Familie den alljährlichen Weihnachtsmarkt jedes Mal unter ein anderes Motto stellt, wird er besonders attraktiv. In diesem Jahr standen alle Angebote unter dem Thema „Kunst und Genuss“. Im Stall warteten Stände mit allerlei kulinarischen Köstlichkeiten auf die Besucher: Flammkuchen, Glühwein, Hähnchen, aber auch kreative Handarbeiten wie Ketten, Armbänder, Dekorationen und alles, was das Herz begehrt.
Zusätzlich konnten sich die Besucher natürlich auch im Hofladen zwischen Marmelade, Kuchen im Glas, Eierlikör, Walznudeln, bunten Kartoffeln und Schmalz verlieren und ganz nach Geschmack einkaufen. Hinter dem Stall wartete ein wärmendes kleines Lagerfeuer und auch für das Wohl der Kleinsten war gedacht: der Nikolaus ging umher und verteilte Geschenke an brave Kinder.
Die Organisatorin Dagmar Ochsenschläger zeigte sich begeistert: „Das Angebot wird wirklich sehr gut angenommen, wir haben stetig regen Betrieb. Wir geben große Mühe, das Gleichgewicht zwischen Kunst und Genuss zu halten und so jedem etwas zu bieten. Zu viele ähnliche Stände haben immer einen hohen Konkurrenzdruck zur Folge und das möchten wir vermeiden. Immerhin sollen am Ende alle zufrieden sein.“ Und das waren sie: Sowohl bei den Besuchern als auch den Ausstellern war die gute Laune spürbar – trotz kühler Temperaturen. Jasmin Riedel

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen