Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Spargelrat hat gewählt: Christin I. ist neue Lampertheimer Spargelkönigin!

Spargelrat hat gewählt: Christin I. ist neue Lampertheimer Spargelkönigin!

Christin Hilsheimer überzeugt mit Kompetenz und Charme / Inthronisation im Rahmen des Spargelfestes am 8. Juni

Bürgermeister Gottfried Störmer gratulierte Christin Hilsheimer zur Wahl – die Inthronisierung erfolgt am 8. Juni, wenn das Spargelfest eröffnet wird. Foto: Benjamin Kloos


LAMPERTHEIM – Das gut gehütete Geheimnis, wer wohl als nächstes das Amt der mittlerweile 16. Spargelkönigin bekleiden wird, ist gelüftet. Am Montag stellten Bürgermeister Gottfried Störmer und Dirk Eichenauer, Leiter des Fachdienstes 40-2, die zukünftige Hoheit Christin (I.) Hilsheimer vor, die am 8. Juni um 19 Uhr anlässlich der Eröffnung des diesjährigen Spargelfestes inthronisiert wird.
„Dies ist ein sehr freudiges Ereignis”, betonte Bürgermeister Störmer, der hervorhob, dass es sehr viele Bewerbungen für das attraktive Amt gegeben habe. „Darunter waren viele qualifizierte und sympathische junge Frauen. Der Spargelrat hat sich aufgrund der hervorragenden Präsentation einstimmig für Christin Hilsheimer ausgesprochen. Vielen Dank an alle Bewerberinnen.”
Besonders freute es Bürgermeister Störmer, dass „Christin nicht nur das Lampertheimer Gewächs Spargel verkörpert, sondern selbst ein Lampertheimer Gewächs ist.” Denn die 20-Jährige ist in der Spargelstadt aufgewachsen und hat dort zunächst die Goetheschule und anschließend das Lessing-Gymnasium besucht, wo sie ihr Abitur absolvierte. Derzeit befindet sie sich im vierten Semesters eines duales Studiums für BWL und öffentliche Wirtschaft, welches sie bei der Stadt Lampertheim absolviert. „Im Rahmen meines Studiums habe ich hinter die Kulissen des Amtes der Spargelkönigin schauen können. Ich habe die Spargelkönigin immer bewundert und so ist mein Interesse an diesem Amt stetig gewachsen”, erläuterte Christin bei ihrer Vorstellung. Obwohl ihre Urgroßeltern selbst Spargel angebaut haben, sei sie vor allem durch eine Schulfreundin auf den Spargel aufmerksam geworden. „Von ihr habe ich sehr viel über den Spargel und dessen Anbau erfahren, da sie aus einem landwirtschaftlichen Betrieb in Lampertheim stammt”, ergänzte Christin. In ihrer Freizeit fotografiert sie gerne, lang Zeit war sie auch bei den DPSG-Pfadfindern aktiv, deren Veranstaltungen sie auch heute noch gerne besucht.

Sympathisch, kompetent und mit viel Charme: Die neue Spargelkönigin Christin I.. Foto: Benjamin Kloos


Die künftige Hoheit blickt positiv auf ihr neues Amt: „Ich freue mich auf die Inthronisation, auf viele Veranstaltungen, darauf, andere Hoheiten kennen zu lernen aber vor allem, meine Heimatstadt repräsentierten zu dürfen! Dabei möchte ich sowohl die von Stefanie II. ins Leben gerufene Aktion ‘Spargelkönigin goes Kindergarten‘ wieder aufleben lassen als auch neue, eigene Ideen umsetzen. Und natürlich werde ich mich vor meinem Amtsantritt noch mit der amtierenden Spargelkönigin Nadine II. über deren Erfahrungen austauschen.” Bezüglich des Spargels als kulinarischen Genuss hat Christin Hilsheimer ebenfalls eine Vorliebe: „Am liebsten esse ich Spargel ganz klassisch mit Pfannkuchen, Schinken und Sauce Hollandaise”, verriet die angehende Spargelkönigin, für die nun die Vorbereitungen losgehen – unter anderem auch mit der Kleidersuche und den Autogrammkarten, bei denen sie durch Dirk Eichenauer unterstützt wird. Benjamin Kloos

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Lampertheim und Stadtteile, Lokal am 16. April 2018

Kommentare sind geschlossen