Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Sichtbares Zeichen der Verbundenheit zur Tafel Lampertheim
10.56 Uhr | 24. November 2022
STATT WEIHNACHTSGESCHENKE: HPD Group als neuer Vermieter für die Tafelräume spendet 3.000 Euro

Sichtbares Zeichen der Verbundenheit zur Tafel Lampertheim

Das Team der Tafel Lampertheim um Tafelkoordinatorin Dr. Ute Weber-Schäfer (l.) freut sich über die großzügige Spende der HPD Group, vertreten durch Ulrich Günther, Geschäftsführer der HPD Group (2.v.r.), und Prokurist Oliver Vock (r.). Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Mitte diesen Jahres hat die HPD Group die Immobilie in der Lampertheim Gewerbestraße, in der die Tafel untergebracht ist, erworben. Bei Besuchen vor Ort erfuhren Ulrich Günther, Geschäftsführer der HPD Group, und Prokurist Oliver Vock in Gesprächen mit den ehrenamtlichen Helfern, mit welchem Engagement diese in schwierigen Zeiten immer mehr Menschen unterstützen und welche Bedeutung die Tafelarbeit für die Kundinnen und Kunden der Tafel hat.
Aufgrund dieser Gespräche hat sich das Unternehmen entschlossen, auf „Weihnachtsgeschenke“ an Geschäftspartner zu verzichten und stattdessen als sichtbares Zeichen der Verbundenheit zur Tafel Lampertheim die stolze Summe vom 3.000 Euro zu spenden. „Es passt nicht in die Zeit, auf der einen Seite Geschenke zu verteilen und auf der anderen Seite zu sehen, wie andere Menschen es immer schwerer haben, im Alltag zurecht zu kommen”, betonten Ulrich Günther und Oliver Vock. 
Dr. Ute Weber-Schäfer, Tafelkoordinatorin beim Diakonischen Werk Bergstraße, sowie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer zeigten sich angesichts des großen Betrages begeistert. Dieser wird für die notwenige Anschaffung eines neuen Kühlfahrzeuges für die Tafel verwendet, da das derzeitige bereits 14 Jahre alt ist und mehr als 200.000 Kilometer verzeichnet. Das Kühlauto ist an fünf Tagen in der Woche im Einsatz für die mehr als 500 Tafelkunden in Lampertheim und Umgebung – darunter über 200 Kinder. Auf das Auto war aber immer Verlass: Es brachte zuverlässig die Lebensmittel von den Spendern – unter anderem Bäckereien, Lebensmittelmärkte oder auch Landwirte – gut gekühlt zur Ausgabestelle der Tafel Lampertheim. In jüngster Zeit war der treue Mitarbeiter aber leider nicht mehr immer so zuverlässig und es kommt häufiger zu Reparaturen. Umso erfreuter ist das Tafelteam daher, mit dieser Spende einen großen und entscheidenden Schritt in Richtung neues Kühlfahrzeug zu gehen. Benjamin Kloos

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + 2 =
7 + 5 =
1 + 1 =