Sie sind hier: Home » Sport » Selbstverteidigung gegen Messerangriffe
12.40 Uhr | 4. April 2016
Verbandsoffener Lehrgang in der Wing-Tsun-Schule Lampertheim mit OMC-Head Instructor Christian Braun

Selbstverteidigung gegen Messerangriffe

OMC-Head Instructor Christian Braun (Fight Academy) bei der verbandsfreien Wing-Tsun-Schule Lampertheim. Foto: oh

OMC-Head Instructor Christian Braun (Fight Academy) bei der verbandsfreien Wing-Tsun-Schule Lampertheim. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Effektive Selbstverteidigung steht im Mittelpunkt des Trainingskonzeptes der verbandsfreien Wing-Tsun-Schule Lampertheim. Hierzu zählt, dass man neben dem wöchentlichen Training gezielt auch Lehrgänge anderer Kampfstile besucht beziehungsweise deren Lehrer einlädt. Ein ganz besonderes Highlight war der Besuch von Open Mind Combat® – Head Instructor Christian Braun, der am vergangenen Samstag einen verbandsoffenen Lehrgang bei der verbandsfreien Wing-Tsun-Schule Lampertheim leitete.

Christian Braun hat über 30 Jahre Erfahrung als Kampfsporttrainer mit Seminardurchführungen in Europa, Asien und Amerika sowie als Trainer diverser Spezialeinheiten. „Doch nicht nur seine Kompetenz, sondern vor allem seine professionelle, persönliche und klare Lehrgangsleitung waren für mich der Grund, Christian einzuladen. Es war eine intensive, interessante und lehrreiche Fortbildung“, erläuterte Sifu Michael Keller, Leiter der verbandsfreien Wing-Tsun-Schule Lampertheim, der sich sichtlich über den erfolgreich durchgeführten Lehrgang freute.

Thema des Lehrgangs war die Selbstverteidigung gegen Messerangriffe. Insbesondere wurde die waffenlose Selbstverteidigung gegen Messer, die Messerentwaffnung sowie das Messer zur Selbstverteidigung gegen Messerangriffe thematisiert. Um die Fortbildung effektiv zu gestalten, war die Teilnehmerzahl begrenzt. Neben den Schülern der Wing-Tsun-Schule Lampertheim waren Lehrer und deren fortgeschrittenen Schüler befreundeter Kampfkunstschulen eingeladen, u.a. Sifu Frank Schultheis (WT – Nauheim und Darmstadt) und Klaus Schmidt (Modern Arnis – Bürstadt).

„Die gezeigten Inhalte lassen sich optimal in das Wing-Tsun-Konzept integrieren, das aufgrund seiner leicht nachvollziehbaren, praxisnahen Systematik ideal geeignet ist, sich oder auch andere im Notfall bestmöglich zu schützen“, führt Michael Keller weiter aus: „Dies ist in einer Zeit, in der Zivilcourage immer wichtiger wird, von immer größerer Bedeutung. Wir freuen uns daher, die Zusammenarbeit mit Christian in Zukunft weiter auszubauen.“

Michael Keller leitet die verbandsfreie Wing-Tsun-Schule seit fünf Jahren und unterrichtet in fortlaufenden wöchentlichen Trainingseinheiten Kinder, Jugendliche und Erwachsene in dieser südchinesischen Kampfkunst. Weitere Informationen findet man unter www.WT-Lampertheim.de zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Sport

Kommentare sind geschlossen