Sie sind hier: Home » Biblis und Ortsteile » Schwere Beute

Schwere Beute

470 Kilogramm Kupferkabel abtransportiert/ Zeugen gesucht

BIBLIS (ots) – Schwere Beute haben Diebe in der Nacht zum letzten Samstag (6.- 7.7) im Bereich des Gewerbegebietes in Biblis gemacht. Aus einer Baustelle in der Nähe der Landesstraße 3261 suchten die Täter Kabel aus Kupfer, mit einem Gesamtgewicht von gut 470 Kilogramm, zusammen. Wie erst am Montag (9.7) bei der Polizei angezeigt wurde, sind 600 Meter Stromkabel, samt Holztrommel sowie weitere 130 Meter Kabel mit einem Durchmesser von gut 25 cm Durchmesser weggekommen. Der materielle Schaden dürfte bei über 1600 Euro liegen. Für den Diebstahl waren mindestens zwei Täter zugange. Für das Verladen der schweren Kabel kam entweder ein Kran-Arm oder gehörig Muskelkraft zum Einsatz. Die Ermittler in Lampertheim gehen davon aus, dass der Abtransport nicht unbeobachtet blieb und suchen Zeugen, die Hinweise auf den Diebstahl geben können. Telefon: 06206 / 9440-0.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Biblis und Ortsteile, Lokal

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung