Sie sind hier: Home » Hüttenfeld » Schatzkiste sorgte für strahlende Kinderaugen
15.03 Uhr | 21. Februar 2019

Schatzkiste sorgte für strahlende Kinderaugen

Erlös von Candlelight-Shopping-Losen und Weihnachtsbasteleien an Kinderbetreuungseinrichtungen übergeben

Bürgermeister Gottfried Störmer überreichte Spenden von je 150 Euro an sechs Kinderbetreuungseinrichtungen in Lampertheim. Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Fröhliches Kinderlachen klang am Donnerstag aus dem Sitzungssaal des Alten Rathaus. Der Anlass des Besuchs der Kinder von sechs Schulen, Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen der Spargelstadt war ein freudiger: Denn diese hatten zur Adventszeit eifrig an schönen Weihnachtsdekorationen gebastelt, mit denen in Lampertheimer Geschäften die Schaufenster in der Adventszeit liebevoll dekoriert wurden. Die Basteleien der Kinder konnten selbstverständlich auch gegen einen Spende erworben werden. Aufgestockt wurde dieser Betrag durch den Erlös der Tombolalose, die durch die fleißigen und wundervoll anzuschauenden Weihnachtsengel während des Candlelight-Shoppings verkauft wurden und der ebenfalls den Kinderbetreuungseinrichtungen zugute kam. Der Erlös wurde nun an die Kinder und deren Einrichtungen übergeben. 

Bevor Bürgermeister Gottfried Störmer die Gesamtsumme von 900 Euro nannte, machte sich Spannung breit und Dirk Dewald, beim Stadtmarketing für den Bereich City- und Eventmanagement zuständig, öffnete die Schatztruhe, in der schön gestaltete Umschläge lagen. Jede der Einrichtungen kann sich somit über eine Spende in Höhe von 150 Euro freuen, die von den Kindern der Seehofschule Hüttenfeld, des Kindergarten Rosengarten, der Klassen 4a und 3c der Schillerschule, der Schülerbetreuung der Pestalozzischule sowie der Kindervilla 123  begeistert in Empfang genommen wurde. „Danke, dass ihr so toll gebastelt und mitgemacht habt, um anderen Menschen eine Freude zu bereiten”, betonte Bürgermeister Störmer. „Mit dem Geld könnt ihr neues Bastelmaterial kaufen, um auch im nächsten Advent die Lampertheimer Innenstadt mit euren Basteleien zu bereichern und zu verschönern.”

Bereits zuvor konnten sich die Kinder mit Getränken stärken – und angesichts von speziellen Getränkewünschen erfüllte das Stadtmarketing nicht nur dank der Spende, sondern auch hier Kinderwünsche. Benjamin Kloos

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen