Sie sind hier: Home » Hofheim » Riesengaudi beim Schubkarrenrennen auf der Howwemer Kerb 
12.08 Uhr | 10. September 2019

Riesengaudi beim Schubkarrenrennen auf der Howwemer Kerb 

20 Teams zeigten beim Slalomfahren und Sackhüpfen vollen Einsatz 

Vier Kinderteams gingen an den Start, Maren Hutzler und Jana Frick (li) waren auf dem Parcours die Schnellsten. Foto: Petra Gahabka

HOFHEIM – Der Kerbemontag stand ganz im Zeichen des traditionellen Schubkarrenrennens, das alljährlich vom Verein Howwemer Kerbeborsch und –mädels organisiert wird. In Scharen waren die Schaulustigen gekommen und standen dicht gedrängt im Kerbedorf, um die insgesamt 20 Teams bei dieser Riesengaudi lautstark anzufeuern. 

Die Sonne schien und es herrschte eine Superstimmung als Moderator Robin Vollhardt die Gäste begrüßte, darunter Bürgermeister Gottfried Störmer und Ortsvorsteher Alexander Scholl. Für einige Mannschaften stand die Teilnahme schon länger fest, andere entschlossen sich kurzfristig fürs Mitmachen –  manche erst, als der Wettbewerb schon in vollem Gange war. Den Anfang machten wie immer die Kinder, die auf dem Parcours in der verlängerten Backhausstraße Geschick und Schnelligkeit unter Beweis stellen mussten. Mit Bravour meisterten die vier Teams die Aufgaben, bei denen der Sitzende mit einem Müllgreifer verschiedene Gegenstände aufheben musste, Slalomfahren um Pylonen und Sackhüpfen angesagt war, bevor es im Sauseschritt wieder zurückging. Am Ende hatten Maren Hutzler und Jana Frick vom Evangelischen Posaunenchor mit 1:40 Minuten die Nase vorn, vier Sekunden später erreichten die Kerbemondagskinder Emma Reder und Julian Keim das Ziel, es folgten die Feuerwehr Kidz und das Team Regenbogen.   

Im Kampf um das Siegertreppchen gaben auch die Erwachsenen alles, 16 Teams stellten sich den  Herausforderungen des Parcours. Für die einen war es das Handling mit dem Müllgreifer, für andere das Sackhüpfen, und so mancher hatte seine liebe Mühe bei hohem Tempo den Schubkarren in der Spur zu halten. Neben den sportlichen Qualitäten war aber auch Trinkfestigkeit angesagt, am Wendepunkt konnte das Leeren einer Bierflasche den wertvollen Zeitvorsprung schnell dahin schmelzen lassen oder umgekehrt. Die Zuschauer hatten vom Team Kerbemudder über die Feuerwehr bis zu den HCV-Knusperstangen auf alle Fälle ihren Spaß und bekamen spannende Duelle zu sehen, wie das der Hofheimer Doktoren (Dr. Jürgen Lüber, Anette Eckert) gegen Die Praxis Kutsche (Dr. Arne Krehan, Dr. Stefan Untch). Den Sieg holten sich mit einer Zeit von 1:01 Minuten die Kerbemondagsbuwe, gefolgt vom team eleven (1:07). Beide Mannschaften durften sich über Freikarten für das Wormser Oktoberfest freuen, gesponsert vom Stadtmarketing Worms. Die Howwemer Oldies wurden für ihre Leistung (1:23) mit einem Tankgutschein belohnt, das Team Kerbeborsch, das vor dem letzten Durchgang spontan seine Teilnahme erklärt hatte, bekam für seinen vierten Platz einen Gutschein für die Gaststätte „Zur Vorstadt“. Petra Gahabka

Erwachsenenrennen: team eleven (Li) erreichte am Ende den zweiten Platz, das Team Kerbeborsch wurde Vierter. Foto: Petra Gahabka

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

2 + 6 =
9 + 8 =
3 + 10 =

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung