Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Rekord beim unterhaltsamen Spargelwettschälen
08.17 Uhr | 11. Juni 2019

Rekord beim unterhaltsamen Spargelwettschälen

Spargelfest am Pfingstsonntag mit Spargelmarkt und Empfang gekrönter Häupter 

Hoheiten aus nah und fern waren am Spargelfestsonntag zu Besuch. Mit Bürgermeister Gottfried Störmer flanierten sie über den Spargelmarkt durch die Kaiserstraße mit dem Ziel Festzelt zum Spargelwettschälen. Foto: Hannelore Nowacki

LAMPERTHEIM – Hoheitlicher Glanz war am Spargelfestsonntag auf dem Spargelmarkt und in der Kaiserstraße zu bewundern. Bürgermeister Gottfried Störmer begrüßte die zwanzig gekrönten Häupter in festlichen Kleidern, die aus dem ganzen Nibelungenland und von weiter her zum Spargelfest und zu Ehren der neuen Spargelkönigin Alina-Sophie I. angereist waren. Hoheiten, die mit Amtsvorgängerin Christin I. im Laufe des Jahres vieles gemeinsam erlebt hatten, verabschiedeten sich von ihr, die neue Spargelkönigin erhielt Begrüßungsgeschenke. So viele Hoheiten wie noch nie waren der Einladung von Stadtmarketing gefolgt. Bürstadts Sonnenbotschafterin Saskia I. kannte die neue Spargelkönigin schon länger, wie bei der Vorstellungsrunde zu erfahren war. Zum ersten Mal dabei war die Thermenkönigin aus Bad König. Aus Graben-Neudorf kam Spargelprinzessin Mariola, aus Lützelsachsen die Winzerkönigin Lina mit Prinzessin Jennifer. Die Jüngste unter den Hoheiten war Erdbeerprinzessin Emilia I. aus Rosengarten, die den Zuhörern die Erdbeerkerwe im nächsten Jahr ans Herz legte. Störmer informierte die Hoheiten über den Spargelmarkt und gab einen Ausblick auf das Programm der kommenden Stunden mit Rundgang, Spargelschälwettbewerb im Festzelt auf dem Schillerplatz und den gemeinsamen  Spargelgenuss in einem Restaurant am Abend. Beim Rundgang in Richtung Schillerplatz wurde die muntere Gesellschaft mit Bürgermeister Störmer an der Spitze von MIL-Musikern begleitet, die als Walking Act hier und da für ein kleines Konzert unter freiem Himmel Station machten und die Zuhörer begeisterten. Auf dem Spargelmarkt bot die Gastronomie leckere Spargelgerichte an und eine kleine Bilderausstellung vom Spargelanbau gab den Besuchern Einblick vom unterirdischen Wachsen der Spargelpflanze. Kinder hatten ihren Spaß in der Hüpfburg und beim Spielmobil der Stadtjugendförderung. Am Stand von Stadtmarketing und den städtischen Technischen Betriebsdiensten gab es Hinweise, Broschüren und Faltblätter zu kommenden Veranstaltungen sowie zum bienen- und klimafreundlichen Bepflanzen von Beeten, Dächern und Fassaden. An vielen Ständen war kreativer Schmuck zu haben, Handarbeiten und Kunsthandwerk lockte die Besucher an. 

Siegerin Iris Daunke und die Finalisten beim Spargelwettbewerb (von links): MIL-Musiker Ralf Olbrich, Spargelkönigin Alina-Sophie I., der Hofheimer Ortsvorsteher Alexander Scholl, Iris Daunke und die ehemalige Spargelkönigin Christin Hilsheimer. Foto: Hannelore Nowacki

Vor dem Spargelessen kommt das Schälen, wenn man diese Arbeit nicht einer flinken Maschine überlässt, die in manchem Bauerladen ihren Dienst tut. Beim ebenso spannenden wie unterhaltsamen Spargelschälwettbewerb auf der Bühne im vollen Festzelt gaben fünf Gruppen ihr Bestes – die scharfen Schäler flitzten über die Spargelstangen, die Schalen flogen und die Körbchen auf den Tischen füllten sich mehr oder weniger. Heike Hildebrand aus Hofheim, bekannt in der Region als „Heike von Howwe“ und als Fastnachtsstar aus dem Fernsehen, gestaltete das Wettschälen für die Zuschauer als heiteres Erlebnis. Die Finalisten wurden mit einer grünen Spargelskulptur belohnt, die Siegerin Iris Daunke freute sich riesig über den dicken goldenen Spargel. Diese Skulpturen hatte der Hofheimer Künstler Bernhard Hossner geschaffen. Die Tante der vormaligen Spargelkönigin Christin I. brachte die fünf Juroren und Veranstalter vom Fachbereich Kultur völlig aus dem Häuschen – sie hatte sensationelle 45 Spargelstangen gut geschält. Ein Berg weißer Spargelstangen, zu viel für das Körbchen auf dem Tisch und ein Rekord in der gesamten Geschichte dieses Wettbewerbs. Am Ende reichte der Vorrat an Spargel nicht aus, denn auch die anderen Teilnehmer hatten sich kräftig ins Zeug gelegt. Bürgermeister Störmer war mit ruhiger Hand zu Werke gegangen, übertraf  aber sein Vorjahresergebnis um eine Stange. Mit 14 Jahren war  Malik Saleh vom Jugendbeirat jüngster Teilnehmer. Den Wettbewerb fand er spannend, erzählte er der Moderatorin auf neugierige Nachfrage. Im Team mit dem Bürgermeister, der früheren Spargelkönigin Christin Hilsheimer und Karin Tiefel von der Seniorenbegegnungsstätte hatte er ein beachtliches Ergebnis erzielt. Fünf Gruppen mit Vertretern aus dem politischen Leben der Stadt, der Verwaltung, vier Hoheiten mit Spargelkönigin Alina-Sophie I. als Gruppensiegerin  und vier Musikern der Musiker-Initiative Lampertheim (MIL) sowie die Familie von Christin Hilsheimer hatten die Spargelstangen geschält, die Bürgermeister Störmer anschließend im symbolischen Korb für die Lampertheimer Tafel überreichte, vertreten durch Brigitte Harvey und Ilona Brunnengräber. Der Spargel war je zur Hälfte vom Spargelanbauer Willi Billau und Willi Eichenauer gespendet worden. Von der Gesamtmenge aus dem Wettbewerb sollen alle Tafelkunden etwas bekommen, die gerne Spargel essen. Nach dem Spargelschälwettbewerb empfing Kurt Oberfeld die Hoheiten mit Bürgermeister Störmer auf der Bühne am kleinen Schillerplatz zum erfrischenden Eisessen. Hannelore Nowacki

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung