Bürgermeister Gottfried Störmer stimmte die Zuhörer auf einen anregenden Abend ein, in dessen Mittelpunkt die Kommunikation und die Begründung neuer Kontakte standen. Foto: Hannelore Nowacki
Empfang für die Lampertheimer Wirtschaft im Stadthaus in bester Stimmung

Mittelhessischer Energiebotschafter für Energiewende ohne Ohm’schen Widerstand

LAMPERTHEIM  – Die Lampertheimer Wirtschaft findet in der Spargelstadt attraktive Bedingungen vor und sie findet in der Politik und Verwaltung mit ihren Anliegen Gehör. So will es auch Bürgermeister Gottfried Störmer halten, der am Donnertagabend seinen Premierenauftritt bei dieser Traditionsveranstaltung hatte. In seiner Rede formulierte Störmer seine Angebote an die einheimische Wirtschaft – angefangen von intensiven Gesprächen mit den ortsansässigen Firmen etwa zum Thema Arbeitsmarkt, zum Beispiel im Rahmen eines Unternehmerfrühstücks und Runden Tisches. Auch sein Besuchsangebot steht im Raum, hier geht der Bürgermeister jedoch hoffnungsvoll davon aus, dass ihn zahlreiche interessierte Unternehmer und Firmen einladen werden. „Ich möchte Sie auf Dauer in Lampertheim …

Gleisdreieck – hier sollen einmal Wohnhäuser gebaut werden. Archivfoto: Hannelore Nowacki
Neuigkeiten aus dem Magistrat – erstes Pressegespräch im neuen Jahr

Warnung vor Giftködern in Hofheim

LAMPERTHEIM  – Die Warnung vor Giftködern stand beim ersten Magistratspressegespräch im neuen Jahr an erster Stelle. Im Feldbereich Bibliser Weg waren höchstwahrscheinlich Giftköder ausgelegt worden, die Bevölkerung wird daher gebeten, in diesem Bereich Kinder nicht unbeaufsichtigt zu lassen und Hunde an der Leine zu führen. Mittlerweile sind vor Ort Warnschilder aufgestellt worden. Stefan Nickel, Pressesprecher beim Magistrat und Leiter des Fachbereichs 10 (Einwohnerservice, Steuerung und zentrale Dienstleistungen) wies darauf hin, dass verdächtige Beobachtungen oder Funde bei der Ordnungsbehörde der Stadt Lampertheim (Telefon 06206/935271) oder der Polizeistation Lampertheim-Viernheim (Telefon 06206/94400) gemeldet werden können. Die amtliche Einwohnerstatistik weist seit …

Beim Pressegespräch zur geplanten kostenlosen Seminarreihe für Väter informierten die Projektpartner von ACEV und Lernmobil Viernheim über ihre Ziele und bisherigen Erfahrungen in der Väter-Weiterbildung. Im Bild von links: Delegationsleiter Serkan Kahyaoglu, Stellvertretender ACEV-Hauptgeschäftsführer, Dr. Brigitta Eckert von Lernmobil, Bürgermeister Gottfried Störmer, Dilek Ozmen von der ACEV-Stiftung aus Istanbul, Karin Maliske von Lernmobil, Özlem Demirci, Michael Harres von der Stabsststelle Kinder und Senioren und Walter Keuker vom Vorstand Lernmobil Viernheim. Foto: Hannelore Nowacki
Neue Seminarreihe für Väter aller Nationalitäten / Kommunen im Kreis Bergstraße unterstützen die Kooperationspartner

Väterprojekt „Vater sein ist schön“

LAMPERTHEIM – „Vater sein ist schön“ – welcher Vater würde dieser Aussage widersprechen wollen. Aber auch Väter brauchen Unterstützung, nachdem sich die Erwartungen an Vater in den letzten Jahren und Jahrzehnten sowohl in der Türkei als auch in anderen Ländern gewandelt haben. Neben der Funktion als Ernährer der Familie ist wichtig geworden, dass sich die Väter mit ihren Kindern beschäftigen, mit ihnen einen Teil ihrer Freizeit verbringen und sich intensiv mit ihren Bedürfnissen und ihrer Bildung befassen. Bürgermeister Gottfried Störmer sprach von einem Beispiel, das einen Aspekt dieser Entwicklung praktisch fassbar macht: „Mein Vater hat noch keine Windeln gewechselt“. Bei einem Pressegespräch am Dienstag im Haus am Römer, zu dem Bürgermeister Störmer …

Jochen Hecht (blaues Trikot) zeigte in Düsseldorf eine starke Leistung. Foto: Gernot Kirch
In einer glanzlosen Partie setzten sich am Mittwochabend die Mannheimer Kufencracks verdient beim Tabellenletzten durch und klettern auf Rang fünf

Adler mit 2:0 Arbeitssieg in Düsseldorf

Von Gernot Kirch Die Mannheimer Adler haben am Mittwochnachmittag in der Deutschen Eishockey Liga  in Düsseldorf  mit 2:0 (1:0/1:1/0:0) Toren gegen das Tabellenschlusslicht vom Niederrhein gewonnen. Es war eine zähe und nicht sehr unterhaltsame Partie,  bei der sich die DEG hauptsächlich auf die Defensive beschränkte. Die Adler waren fast das gesamte Match überlegen und bestimmten das Geschehen auf dem Eis. Durch die Tore von Mikro Höfflin in der 15. Minute und von Simon Gamache in der 33. Minute war die die Weichen frühzeitig auf Sieg gestellt. Mit dem Sieg in Düsseldorf sind die Mannheimer in der Tabelle auf den fünften Rang geklettert. Am Freitag müssen die Adler  in Wolfsburg antreten. Sollten die Blau-Weiß-Roten auch dort siegen, könne sie gar auf den vierten oder, …

Auch die Lokalmatadoren des TV Lampertheim (gelbe Weste) schlugen sich erfreulich gut im Turnier. Im Viertelfinale jedoch war für die Lampertheimer Endstation. Dem späteren Turniersieger SpVgg Greuther Fürth unterlagen die Spargelstädter mit 4:0. Foto: Manuel Ding
U12-Hallenmasters des TV Lampertheim sorgte für Begeisterung / Turniersieg geht nach Fürth

Mit den großen Vereinen auf Augenhöhe

LAMPERTHEIM - Wenn sich Fußballer aus Mannschaften, wie beispielsweise der „SpVgg Greuther Fürth“, dem „1. FC Kaiserslautern“, oder des „Karlsruher SC“ gegenüberstehen, so denkt man meist an „die Großen“ vom Profisport. Wenn sich aber unter diese auch der TV Lampertheim mischt, so verspricht das ein ganz besonderes Turnier. Bei den TVL-U12 Hallenmasters am Sonntag jedoch erschienen sich Favoriten und Underdogs auf Augenhöhe und die jungen Sportler kämpften erbittert um die wichtigen Punkte im Turnier. Seit 27 Jahren richtet der TVL bereits das Jugendturnier in der Halle aus. Doch seien die Bestimmungen strenger geworden und die Differenzierungen nach Altersklassen genauer, so Turnierorganisator Sven Klotz, der Größenunterschied im Alter von 10 bis 14 Jahren sei …

Pfarrgemeinderatsvorsitzender Lucas Montag blickte auf ein gutes Jahr 2013 zurück. Den  Herausforderungen im neuen Jahr  sieht er mit offenkundig freudiger Spannung entgegen.  Foto: Hannelore Nowacki
Pfarrgemeinde St. Josef hatte zum Neujahrsempfang eingeladen

Geselligkeit mit Musik und Gesang, Zahlen und Fakten zum Haushalt

BOBSTADT – Der Kirchturm der Pfarrkirche St. Josef ragte am Sonntag in den grauen Himmel, doch in der Kirche erstrahlten hell die Lichter, auch an den Weihnachtsbäumen zu beiden Seiten des Altars. Der Gottesdienst mit Eucharistiefeier war sehr gut besucht, danach waren alle zum Neujahrsempfang ins Pfarrzentrum eingeladen. Pfarrer Adam Malczyk und Pfarrer Helmut Oberle zelebrierten die Messe gemeinsam. Der Kirchenchor unter der Leitung von Herbert Ritzert hatte den Gottesdienst „sehr schön mitgestaltet“, wie Pfarrer Malczyk am Schluss dankend hervorhob. „Siehe, das ist Gottes Lamm“, eine Komposition von Gottfried August Homilius (1714-1785) und „Wir strecken uns nach dir“, ein modernes Lied von Karl-Heinz Saretzki aus dem Jahr 1987 hatte der Kirchenchor in seinem …

Pfarrer Kröger und Christine Fröhlich begeisterten mit den Handpuppen "Jule und der Pfarrer" die Kinder. Foto: Sigrid Samson
Erlebnisgottesdienst für Kinder ab einem Jahr mit deren Angehörigen in der Martin-Luther-Kirche und Gottesdienst der Kita Falterweg mit Präsentation des „Jesus-Sandkastens“

„Kirche erleben“ und „Gott geht mit uns auf den Jahresweg“

LAMPERTHEIM - Am Wochenende fanden gleich zwei Gottesdienste von und mit Kindern in der Martin-Luther-Kirche in Lampertheim statt. Zum Erlebnisgottesdienst für Kinder von 1 bis 6 Jahren am Samstag waren Eltern, Großeltern und Geschwister der Kindergartenkinder eingeladen. Unter dem Motto „Kirche erleben“ wurde gesungen, gespielt und gebastelt. Das Thema „Gott geht mit uns auf den Jahresweg“ wurde von Pfarrer Ralf Kröger und Kirchenvorsteherin Michaela Fröhlich kindgerecht gestaltet und die Kinder hatten viel Spaß dabei. Vor allem die beiden Handpuppen – Jule und der Pfarrer – begeisterten die Kleinen und regten zum Mitmachen an. So wurden Samenkörner und Erinnerungsdrachen aufgeklebt, Schneemänner angemalt und gesungen. „Einfach spitze, dass du da bist“ und einige …

Großes Interesse zeigten die Kinder der drei 3. und 4. Klassen der Schillerschule beim Vortrag von Wibke Herbert über das Leben von Kindern in Ghana. Foto: Hannelore Nowacki
„So leben Kinder in Ghana“ – Wibke Herbert war dort und sprach über ihre Erlebnisse

Kinder der 3. und 4. Klassen der Schillerschule erhielten ungewohnte Einblicke

LAMPERTHEIM  – „Könnt ihr euch vorstellen, wie die Kinder in Ghana leben?“ Eine Frage, die wohl nicht einmal viele Erwachsene wirklich gut beantworten könnten. Aber die Kinder der dritten Klassen der Schillerschule hatten einige Ideen. Haben sie dort nichts zu essen? Wohnen sie in Häusern aus Blech? Oder auch die Überlegung, ob Elefanten ins Haus trampeln. Ein Kind fragte: Kostet die Schule etwas? Wibke Herbert machte deutlich, nicht Blech und Elefanten sind das Problem, auch die sechsjährige Grundschule ist kostenlos – aber die Schuluniformen sind teuer und die großen Familien mit vielen Kindern können sich oft auch einen Bleistift nicht leisten. Obwohl der umgerechnet nur zwanzig Cent kostet. Viele bunte Stühle waren am Freitagmorgen in der Mensa der Schillerschule …

Bürgermeisterin Barbara Schader sprach über die vielen positiven Entwicklungen in Bürstadt und hob das vielfältige Engagement der Bürger hervor. Foto: Hannelore Nowacki
Neujahrsempfang der Stadt Bürstadt - Bürgermeisterin Schader optimistisch

„Zukunftsfähige Kleinstadt mit Herz“

BÜRSTADT  – Bürgermeisterin Barbara Schader begrüßte jeden Besucher mit Händedruck, eine kleine Schlange hatte sich bald am Eingang gebildet. Der traditionelle Neujahrsempfang der Stadt Bürstadt für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt am Samstagabend war sehr gut besucht, die langen Stuhlreihen im Bürgerhaus füllten sich, auch zahlreiche Ehrengäste waren gekommen wie der neue Lampertheimer Bürgermeister Gottfried Störmer und der designierte Bibliser Bürgermeister Felix Kusicka. Die Ansprache von Bürgermeisterin Schader gab den Zuhörern Gelegenheit das vergangene Jahr lebhaft mit Ereignissen und Krisen in der Welt und den vielen positiven Entwicklungen in Bürstadt Revue passieren zu lassen, um dann mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen optimistisch auf das …

Frank Mauer (blaues Trikot, Vordergrund) zeiget gegen Nürnberg ein starkes Match. Foto: Gernot Kirch
In einer tollen und von beiden Teams offensiv geführten Partie setzten sich Mannheimer Kufencracks verdient durch

Mannheim siegt in packendem Match 2:0 gegen Nürnberg

Von Gernot Kirch Die Mannheimer Adler siegten in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitagabend verdient mit 2:0 (0:0/1:0/1:0) Toren gegen die Nürnberg Ice Tigers. In der Tabelle bleiben die Adler auf Rang sechs, doch rücken sie näher an die vor ihnen liegenden Teams heran. Das Match war sehr intensiv und wurde von beiden Seiten mit viel Engagement und Einsatzwille geführt. Die Zuschauer sahen ein schnelles, spannendes und hart umkämpftes Match, das Werbung für den Eishockeysport war. Der Leitungsunterschied der zwei Teams war gering und auch Nürnberg hätte durchaus als Sieger das Eis verlassen können. Doch scheiterten die Ice Tigers heute an dem, was man sonst häufig den Mannheimern vorwirft, und dies ist die mangelhaften Chancenverwertung. Die Franke erspielten sich zwar …

König des absurden Spaßes: Jochen Malmsheimer gastiert am 12. März in der Sonnenstadt. Foto: oh
Preisgekrönter Kabarettist Jochen Malmsheimer kommt am 12. März erneut nach Bürstadt

„Ich bin kein Tag für eine Nacht oder: Ein Abend in Holz“

BÜRSTADT - Der Kulturbeirat Bürstadt setzt sein Veranstaltungsangebot am Mittwoch, 12. März, um 20 Uhr im Bürgerhaus mit dem Poet unter den Kabarettisten fort: in Jochen Malmsheimers neuem Programm „Ich bin kein Tag für eine Nacht“ geht es vor allem um eins, um das Sprechen. Das findet immer häufiger statt, ohne dass der, die oder das Sprechende wirklich weiß, was da mit und in ihm, ihr oder dem Kleinen da geschieht. Dem wird nachgespürt und zwar erschöpflich. Zuerst in allerlei Gesprächssituationen, als da wären: dem Kneipengespräch, das ja immer mit „Passauff“ beginnt und dem privatradiölichen Moderatorengewäsch. Alsbald bekommt der Vortragende die Kurve, und das überrascht nicht zuletzt ihn selbst immer wieder, zu einschneidenden Jet-set-Erlebnissen mit …