Gemeinsam für die Umwelt aktiv: Etwa 100 Schüler überbrachten Bürgermeister Erich Maier ihre gesammelten „Grünen Meilen". Foto: Benjamin Kloos
Schüler übergaben „Grüne Meilen" an Bürgermeister Erich Maier in der Zehntscheune

37.248 Meilen für den Klimaschutz gesammelt

LAMPERTHEIM - „Auf dieses Ergebnis könnt Ihr alle stolz sein, und ich hoffe, dass Ihr und Eure Eltern auch in Zukunft so aktiv für die Umwelt und den Klimaschutz handelt" - mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Erich Maier am gestrigen Freitag etwa 100 Kinder von sechs örtlichen Schulen und vier Kindergärten in der Zehntscheune. Diese hatten gemeinsam mit ihren Mitschülern über einen Zeitraum von vier Wochen lang so genannte „Grüne Meilen" gesammelt: Insgesamt waren es in diesem Jahr 37.248. In Form von Plakaten und unter gemeinsamen Singen des Klimaschutzliedes der evangelischen Kindertagesstätte Hüttenfeld übergaben sie die Meilen an den sichtlich erfreuten Bürgermeister Maier. Bereits zum fünften Mal beteiligten sich in diesem Jahr Lampertheimer Kindergartenkinder …

Mikrokredite als Schlüssel für die Zukunft
„Antwort auf Lampedusa" / Gäste aus Ghana berichten am 13. November in Lampertheim

Mikrokredite als Schlüssel für die Zukunft

LAMPERTHEIM - Seit Jahrzehnten flüchten Menschen vor Armut, gerade in der jüngsten Zeit haben sich die Schreckensmeldungen von gekenterten Flüchtlingsbooten vor Lampedusa wieder vermehrt. Wie Abhilfe geschaffen werden kann, dazu berichten am Mittwoch, 13. November, um 19.30 Uhr Gäste aus Ghana in den Räumen der Volksbank in der Kaiserstraße 22. Denn seit mittlerweile 28 Jahren ist die Stiftung „Opportunity International" bemüht, mit Hilfe von Mikrokrediten in Ländern der Dritten Welt die Lebenssituation gerade für ärmere Menschen vor Ort zu verbessern. Unter dem Schlagwort „Hilfe zur Selbsthilfe" wird dort, wo es nötig ist, Kleingewerbeförderung als Armutsbekämpfung betrieben. „Es ist für mich DIE Antwort auf Lampedusa", betonte Fritz-Ludwig Schmidt, der seit Jahren …

Die erfolgreiche Jugendarbeit beim THW, maßgeblich vom scheidenden Ortsbeauftragten Karl-Robert Röhrig (am Rednerpult) gefördert, will auch sein Nachfolger und langjähriger Stellvertreter Wolfram Jäger fortführen. Foto: Hannelore Nowacki
Jubiläumsfeier 60 Jahre THW Lampertheim mit Ehrungen / Ortsbeauftragter Karl-Robert Röhrig verabschiedet / Wolfram Jäger ins Amt eingeführt

„Die Jugendarbeit als Basis der Zukunft”

LAMPERTHEIM – Das Technische Hilfswerk (THWI) gründete seinen Ortsverband in Lampertheim vor 60 Jahren. Dieses Jubiläum wurde am Sonntagvormittag in der Notkirche mit zahlreichen Gästen aus Politik und Verwaltung, Kameraden von THW-Ortsverbänden aus der nahen und weiteren Umgebung und Familienangehörigen gefeiert. Im Rahmen dieser Veranstaltung fand der Amtswechsel des Ortsbeauftragten für Lampertheim statt. Nach 27 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Ortsbeauftragter hatte Karl-Robert Röhrig sein Amt zur Verfügung gestellt. Nachfolger ist Wolfram Jäger, der seit 1973 beim Lampertheimer THW-Ortsverband aktiv ist, seit über zwölf Jahren war er stellvertretender Ortsbeauftragter. Der 58-jährige Einhausener ist Vater von drei Kindern und hat zwei Enkelkinder. Seinen Beruf als …

Bei dem Programm der beiden MusiComedians Mark N' Simon wird auch das Publikum mit einbezogen. Als Elvis Pres-Lee den Song „Kung-Fu Fighting“ zum Besten gab, unterstützte ihn das Publikum mit lauten „huhh“- und „ahh“-Rufen. Foto: Manuel Ding
Mark'n'Simon begeisterten in Hofheim mit MusiComedy vom Feinsten

A good time here in Hofheim

  HOFHEIM – Am Freitag brachten die beiden Komödianten Mark'n'Simon ihr Publikum im Hofheimer Bürgerhaus zu lautem und vor allem pausenlosen Lachen, als sie mit ihrem derzeitigen Programm „Don't marry, be happy!“ in der Spargelstadt gastierten. Das städtische Kulturamt cultur communal brachte das irisch-walisische Kultduo nach Hofheim. Es gebe viele Comedians, aber wahre Komödianten, wie diese beiden seien rar. Denn bei ihnen folgt ein Highlight dem nächsten in Höchstgeschwindigkeit, oder wie Simon sie mittels einer Hai-Bademütze und einer Taschenlampe verbildlichte: „Hai-Light“. Kurz bevor er sich zwei Gummiratten an die Ohren hing um das Wort „Hai-Ratten“ nachzubilden. Das Thema Hochzeit wurde in den zwei unterhaltsamen Stunden immer wieder, aber mehr oder weniger …

Bürgermeisterin Barbara Schader (r.) und 1. Stadtrat Walter Wiedemann (l.) freuen sich auf eine positive Zusammenarbeit mit dem neuen Leiter des Ordnungsamtes Rainer Stöckel (2.v.l.) und dem neuen Ordnungspolizeibeamten Achim Spies (2.v.r.). Foto: Benjamin Kloos
Rainer Stöckel als neuer Leiter des Ordnungsamtes vorgestellt / Achim Spies als Ordnungspolizeibeamter im Dienst

Positives Signal für Ordnung und Sicherheit in der Sonnenstadt

BÜRSTADT - „Endlich ist das Ordnungsamt wieder gut besetzt und zugleich für die Zukunft gut aufgestellt - dank neuer, dynamischer Kollegen" betonte Bürgermeisterin Barbara Schader im Rahmen der Vorstellung des neuen Leiters des Ordnungsamtes, Rainer Stöckel, sowie des neuen Ordnungspolizeibeamten Achim Spies. „Es ist wichtig, die Ordnungspolizei zu stärken. Daher sind wir froh, mit Achim Spies  einen Kollegen bekommen zu haben, der eigenverantwortlich, ganz wach und aufmerksam durch die Straßen unserer Stadt geht und auf Recht und Ordnung achtet", so Schader weiter. Nach der Einstellungsphase des zum 5. August eingestellten Beamten hat der Lampertheimer einen positiven Eindruck hinterlassen. ”Es ist eine sehr positive und intensive Zusammenarbeit. Es tut gut, Achim Spies im …

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange: "s' Geld iss im Oamer" - demnächst präsentiert von der Hofheimer Theatergruppe "Krautstorze".
Garantie für einem humorvollen Abend im Bürgerhaus in Hofheim. Foto: sam
Hofheimer Theatergruppe „Die Krautstorze“ e.V. proben intensiv für die Aufführungen im Oktober und November / 100% Lachgarantie

„‘s Geld iss im Oamer“

HOFHEIM - Unter dem Titel „‘s Geld iss im Oamer“ erwartet die Zuschauer der „Krautstorze“ in Hofheim demnächst 100% Lachgarantie. Bei der Theaterprobe am 16. Oktober im Bürgerhaus Hofheim berichtet Ute Timme, Mitwirkende des Theaterstücks, dass sich alle Teilnehmer  bereits seit Mai auf das diesjährige Programm vorbereiten. Nach vielen Leseproben wird nun seit September intensiv auf der Bühne im Bürgerhaus geübt. Die Hofheimer Theatergruppe „Krautstorze“, die bereits seit vielen Jahren existiert, präsentiert ein Stück, bei dem es um einen spektakulären Banküberfall in Hofheim geht. Es folgen viele familiäre Verwicklungen, bis es schließlich am Ende zur Aufklärung des Falls kommt, wie man zu so viel Geld kommt… Mehr wird nicht verraten – was so alles dabei …

Weihnachten im Schuhkarton: Bis zum 15. November freuen sich Heike Ulrich, Renate Hinz (von rechts) und ihre Team auf zahlreiche Spenden für Kinder in Not. Foto: Benjamin Kloos
„Weihnachten im Schuhkarton" ist gestartet / Aktion läuft bis 15. November

Mit kleinen Päckchen große Freude bereiten

LAMPERTHEIM - Weihnachten ist nicht mehr weit - die Zeit der Freude und der Nächstenliebe trägt dazu bei, sich auf das Wesentliche zu besinnen und an seine Mitmenschen zu denken. Was gibt es schöneres, als lachende Kinderaugen zu sehen, die sich über ein kleines Geschenk freuen. Besonders, wenn dies in deren Leben eine vielleicht einmalige Erfahrung ist. Denn viele Kinder in Osteuropa ist es aufgrund der finanziellen Situation ihrer Eltern nicht vergönnt, jährlich zum Fest der Liebe Geschenke zu erhalten. Gut, dass es da die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton" und Menschen wie Heike Ulrich gibt. Gemeinsam mit ihrem Team bestehend aus Rita Umbach, Elfriede Fixa, Renate Hinz und Ursula Kupferschmitt sammelt sie auch in diesem Jahr wieder Schuhkartons vollgepackt mit kleinen …

„Bücherwürmer“ begrüßten fröhlich den Herbst
Thema Erntedank stand im Mittelpunkt der Bücherstunde für die Kleinsten

„Bücherwürmer“ begrüßten fröhlich den Herbst

LAMPERTHEIM - Mit viel Musik, Lachen, Spielen und Lesen rund um das Thema Erntedank begrüßten am Mittwoch zahlreiche Kinder zwischen 0 und 3 Jahren in der Stadtbücherei den Herbst. Anlass war die beliebte „Bücherstunde für die Kleinsten", die dieses Mal durch die Lesepatinnen Gisela Hering-Linke, Isabelle Zehnbauer und Claudia Rohde gestaltet wurde. Die Bücherstunde fand regen Zuspruch, und auch Neulinge fanden den Weg in die Stadtbücherei. Die kleinen Bücherwürmer genossen sichtlich die Zeit mit ihre Eltern, Großeltern und den Lesepatinnen. Brummi der Bär begrüßte jedes Kind einzeln und zauberte diesen ein Lächeln aufs Gesicht - die erste Hemmschwelle war genommen, und schon liefen und krabbelten die Kinder umher, entdeckten die Bücherei auf ihre Weise und verfolgten …

Viele "Lebensretter" fanden sich ein beim DRK in Biblis am 15. Oktober ein. Foto: sam
Großer Andrang beim Blutspendedienst des DRK in Biblis

Viele „Lebensretter“ spendeten Blut

BIBLIS - Am 15. Oktober kamen wieder viele „Lebensretter“ aus Biblis und Umgebung zum Blutspendedienst des DRK, um mit ihrer Blutspende ihren Beitrag zu leisten, kranken oder verletzen Menschen zu helfen. Insgesamt 17 freiwillige Helferinnen und Helfer des DRK waren viele Stunden im Einsatz bei dieser Aktion. Im Gespräch mit Silke Wetzel, Jugendleiterin des DRK und zuständig für die Sozialarbeit, teilte sie dem TIP mit, dass sich viele Freiwillige bereits ab Mittag in den Räumlichkeiten eingefunden hatten, um Vorbereitungen zu treffen. So wurde den Blutspendern diesmal selbstgemachte Kartoffel- und Gulaschsuppe angeboten, ein vegetarisches Gericht sowie selbstgebackener Kuchen. Eine Kinderspielecke war ebenfalls eingerichtet, in der die Kinder von Blutspendern betreut wurden. …

Diese Gruppe repräsentiert Mitgliedschaftsrekorde von 85, 80 und 70 Jahren. Lenchen Scholz (links), früher als Turnerin aktiv, ist schon über 85 Jahre im Turnverein Lampertheim Mitglied. Foto: Hannelore Nowacki
130 Jahre Turnverein Lampertheim / Lenchen Scholz 85 Jahre Mitglied

Jubiläums-Ehrenabend mit Ehrungsmarathon

LAMPERTHEIM – Der Turnverein Lampertheim (TVL) feiert sein 130-jähriges Jubiläum und hat es auf heute 2.300 Mitglieder gebracht. Damit gilt der Verein als der größte im Kreis Bergstraße. Aber der Verein kann neben den sportlichen Erfolgen und Leistungen seiner Mitglieder auf rekordverdächtige Treue bauen – auf sehr viele, sehr lange Mitgliedschaften. In einem Ehrungsmarathon wurden am Sonntag zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt, weitere Mitglieder wurden für besondere Verdienste geehrt. Vereinsvorsitzender Frank Schall gab zu Beginn der Feier einen Überblick über die Vereinsgeschichte. Ehrenvorstandsmitglied Herbert Eichenauer und Ehrenvorsitzender Karl Wunder hatten die Ehrungen der langjährigsten Mitglieder übernommen. „Was für ein …

Viele fleißige Helfer und Unterstützer des Projekts „Kleine Kinderkirche“ der Lukasgemeinde und der Sparkasse und hatten viel Spaß bei der Gestaltung der Elemente. Foto: sam
Sparkasse unterstützt großartige Aktion der Lukasgemeinde

„Kleine Kinderkirche“

LAMPERTHEIM - Anlässlich des von der Lukasgemeinde geplanten Projektes „Kinderkirche“ trafen sich am Samstag einige Mitarbeiter der Lukasgemeinde sowie drei Sparkassenvertreter in den Räumlichkeiten der Notkirche. Dies fand im Rahmen der zur Zeit laufenden Aktion „Sparkasse - GUT für die Region“  statt - einer Ehrenamtsaktion der Mitarbeiter. Speziell an dem  Projekt „Kinderkirche“ ist die Sparkasse mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro beteiligt. Die Beteiligten stellten gemeinsam mit Pfarrer Mario Hesse-Keil das Projekt vor, bei dem es sich um die Neugestaltung einer „kleinen Kinderkirche“ in der Lampertheimer neugotischen Domkirche handelt. Am diesem Morgen waren viele fleißige Helfer dabei, verschiedene Elemente hierfür handwerklich zu bearbeiten und zu …