Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Neuer Vorstand für den Förderverein gesucht
12.56 Uhr | 13. Februar 2020

Neuer Vorstand für den Förderverein gesucht

Steinerwaldschule wirbt für nachfolge des bisherigen Vorstandes / Neuwahl am 5. März

NORDHEIM/WATTENHEIM – Der Förderverein der Steinerwaldschule war in Nordheim und Wattenheim vielen in erster Linie als Träger der Schulkindbetreuung bekannt. Aufgrund der stets wachsenden, umfangreichen Aufgaben in diesem Bereich haben die bisherigen Vorstände im letzten Jahr einen neuen Träger gesucht und diesen in der Gemeinde Biblis gefunden. Dank dieser Ausgliederung der Schulkindbetreuung aus dem Förderverein sind nun die Aufgaben eines Vereinsvorstandes sehr viel überschaubarer. Diese sind die Organisation von Essen- und Kuchenbüffets beim Schul- und Stabausfest, die Organisation eines Standes beim Nordheimer Weihnachtsmarkt und die Verwaltung des Geldes aus Einnahmen sowie Mitgliederbeiträge.

Durch die Erlöser aus Einnahmen der genannten Veranstaltungen konnte regelmäßig die Schulgemeinde finanziell unterstützt werden, etwa für Sprudelwasser für alle Klassen, die Hessenmappe in Klasse 4, 10 Euro für jeden Abgänger der 4. Klasse, Schul-T-Shirts für die Schulneulinge, Zuschüsse für Ausflüge, die Anschaffung von Spilegerätenn sowie bei Bedarf auch von Bastel- und Unterrichtsmaterial.

Bereits im vergangenen Jahr hat der bisherige Vorstand nach langjähriger, intensiver ehrenamtlicher Tätigkeit mitgeteilt, dass er bei den diesjährigen Neuwahlen nicht zur Wiederwahl zur Verfügung steht. Leider waren bei der Hauptversammlung des Fördervereines, welche am 6. Februar stattfand, nur sechs Mitglieder des Fördervereins anwesend, so dass kein neuer Vorstand gewählt werden konnte. Daher wird es am 5. März um 19.30 Uhr eine weitere Generalversammlung geben, bei der es die Möglichkeit einer Neuwahl des Vorstandes gibt bzw. bei der es zur Auflösung des Vereins kommt.

Soll der Förderverein weiter bestehen bleiben, müssen nun dringend Nachfolger gefunden werden. Die Schulleiterin der Steinerwaldschule, Antje Kühlberg, bittet alle, darüber nachzudenken, ob für sie eine solche Aufgabe in Frage kommt. Bei Interesse steht sie gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Auch Nicht-Mitglieder können sich aufstellen lassen. zg 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen