Sie sind hier: Home » Hofheim » Musik, Kultur und Comedy vom Feinsten
17.32 Uhr | 16. Dezember 2013

Musik, Kultur und Comedy vom Feinsten

„cultur communal“ startet ins neue Jahr / Breitgefächertes Programm mit vielen Höhepunkten

Wenn der „Begge Peder“ mit seinem Programm „Mo gugge" in Hofheim gastiert, sind Lacher garantiert. Foto: Heiner Engelter

Wenn der „Begge Peder“ mit seinem Programm „Mo gugge“ in Hofheim gastiert, sind Lacher garantiert. Foto: Heiner Engelter

LAMPERTHEIM – Seit 1986 bietet die Veranstaltungsreihe „cultur communal“ des Fachbereiches Kultur, Bildung, Jugend und Vereine ein ganzjähriges, vielfältiges Kulturangebot, bei dem Vorträge, Lesungen, Kabarett, Comedy und Konzerte die Schwerpunkte bilden. Gemeinwesenorientiert sollen hierbei möglichst alle Alters- und Interessengruppen bedient werden.
Neben den Bemühungen, stets attraktive Programme mit renommierten und national bekannten Künstlern für Lampertheim zu gewinnen, hat auch die lokale Künstlerförderung hohe Priorität. Hier konnten mit den Reihen „Bildkultur in der Stadthaus-Galerie“, „Musikkultur im Alten Kino“ und „Wortkultur in Stadtbücherei“ erfolgreiche Foren eingerichtet werden, die den Lampertheimer Künstlern der verschiedensten Bereiche die Möglichkeit eröffnet, ihre Arbeit einem breiten Publikum vorzustellen und die somit das große lokale künstlerische Potential unserer Heimatstadt dokumentieren. Der große Zuspruch der Lampertheimer Bürger in diesem Bereich bestätigt eindrucksvoll dieses Konzept. In diesem Sinne zeichnet sich das Programm des 1. Halbjahres 2014 wieder durch eine große Vielfalt und Bandbreite aus und spricht viele Interessengruppen von Kindern bis Senioren an.

„Der Pälzer „Sich-Uffreescher“ Ramon Chormann, der Schnuude macht, der den Leuten ganz genau aufs Maul schaut, kommt mit seinem neuem Programm in die Spargelstadt. Foto: oh

„Der Pälzer „Sich-Uffreescher“ Ramon Chormann, der Schnuude macht, der den Leuten ganz genau aufs Maul schaut, kommt mit seinem neuem Programm in die Spargelstadt. Foto: oh

Am Jahresanfang gibt es gleich ein erstes Highlight: Zum bereits dritten Mal wird in Lampertheim ein festliches Neujahrskonzert mit den Starkenburg Philharmonikern ausgerichtet. In diesem launigen und kurzweiligen Konzert präsentiert das fünfzigköpfige Ensemble unter der Leitung von Günther Stegmüller „Ohrwürmer“ aus Oper und Operette. Termin ist der 12. Januar um 17 Uhr in der Hans-Pfeiffer-Halle.
Kabarett und Jazz ist in der in kuscheliger Kleinkunstambiente des „London Pubs“ zu erleben. „Angst und andere Hasen“ präsentiert Frank Fischer am 24. Januar zum Auftakt der Reihe. Der Preisträger mehrerer Kabarettpreise hat entdeckt, dass es mehr als 600 anerkannte Phobien gibt. Grund genug, dieser Tatsache ein eigenes Programm zu widmen.
Theater für Kinder ab drei Jahren im Alten Kino mit dem Kindertheaterensemble des Capitols, Mannheim gibt es gleich an zwei Terminen. „Die Bremer Stadtmusikanten“ am 9. Februar und „Der Koschfrönig“ am 6. April, Beginn jeweils um 15 Uhr.
Comedy mit Hessens knorrigstem Hausmeister, dem „Begge Peder“, findet am 16. März um 19 Uhr im Bürgerhaus Hofheim statt. Mit Rasierpinselhut und Hornbrille, schiefen Zähne und spitzer Zunge hat der notorische Dauernörgler in seinem neuen Programm „Mo Gugge“ an allem und jedem etwas auszusetzen.
Ebenfalls die Lacher auf seiner Seite haben und „Doppelt so bleed!“ sein wird Ramon Chormann am 10. April um 20 Uhr in der Hans-Pfeiffer-Halle. „Der Pälzer „Sich-Uffreescher“, der Schnuude macht, der den Leuten ganz genau aufs Maul schaut, kommt mit seinem neuem Programm und treibt einmal wieder die Kleinigkeiten des schwerer werdenden Alltags auf die Spitze.
Am 18. Mai um 19 Uhr bringt die Dekanatskantorei Ried zusammen mit Streichorchester und Solisten die „Tangomesse“ von Martin Palmeri zu Gehör. Die Gesamtleitung hat Heike Ittmann.
Die „Schöne Mannheims“ sind am 22. Mai um 20 Uhr mit dem Musikkabarett „Hormonyoga“ zu Gast im Alten Kino. Anna Krämer, Smaida Platais, Susanne Back und Stefanie Titus halten dem Publikum singend und spielend sehr gekonnt den „Hormonspiegel“ vor.
Weitere Informationen zum Programm von cultur communal erhalten Sie bei der Stadt Lampertheim/Fachbereich Kultur, Jugend, Bildung und Vereine telefonisch unter 06206/935-304, -369. Die aktuelle Programmbroschüre erhalten Sie bei der Stadtverwaltung (Rathaus-Service und vhs) sowie bei vielen Banken und Geschäften. Als weitere Informationsquelle sei auf den Online-Veranstaltungskalender der Stadt Lampertheim auf www.lampertheim.de hingewiesen. Vorverkaufskarten sind im Rathaus-Service/Haus am Römer unter 06206-935100 erhältlich. zg

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen