Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Für Mobilität & Fahrfreude
08.25 Uhr | 22. Juli 2020 | PR-Anzeige

Für Mobilität & Fahrfreude

Auto- und Motorradhaus Bürstadt: Honda-Leichtkrafträder sollten jetzt schon fürs nächste Jahr bestellt werden!

Hondas Super Cub mit 125 cm³, das meistverkaufte Motorfahrzeug der Welt, kehrt nach Europa zurück. Sie überzeugt u.a. mit freundlicher Motorcharakteristik, überarbeitetem Chassis, zeitlosem Design und dank halbautomisch geschaltetem Getriebe mit hohem Bedienkomfort. Foto: Honda

Hondas Super Cub mit 125 cm³, das meistverkaufte Motorfahrzeug der Welt, kehrt nach Europa zurück. Sie überzeugt u.a. mit freundlicher Motorcharakteristik, überarbeitetem Chassis, zeitlosem Design und dank halbautomisch geschaltetem Getriebe mit hohem Bedienkomfort. Foto: Honda

Gute Nachrichten für alle Autofahrer, die wissen, dass Motorradfahren die beste Mischung aus Mobilität und Fahrfreude darstellt. Denn ab sofort haben erfahrene Autofahrer eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, auch Motorräder der Klasse A1 – das sind Leichtkrafträder bis 125 cm³ – mit dem neuen Führerschein B196 zu fahren.

Der umstiegswillige Autofahrer muss allerdings seinen Führerschein der Klasse B schon mindestens 5 Jahre besitzen, mindestens 25 Jahre alt sein und mindestens neun Fahrschuleinheiten á 90 Minuten absolviert haben, vier davon in Theorie und fünf in Praxis. Der angehende Biker muss also für den B196-Führerschein 4 x 90 Minuten Theorieunterricht absolvieren, dazu kommen zehn Fahrstunden á 45 Minuten auf dem Motorrad. Es wird jedoch keine Theorie- und auch keine praktische Prüfung fällig. Die Kosten dafür variieren je nach Fahrschule und Region, aber sie liegen bei etwa 700 Euro.
Eine Fahrerlaubnis, die vor dem 1. April 1980 in den Klassen 2, 3 oder 4 (bzw. den korrespondierenden Fahrerlaubnisklassen der ehemaligen DDR) erteilt worden ist, berechtigt ebenfalls zum Führen von Leichtkrafträdern in Deutschland und im Ausland.

Für alle anderen, die ihre Fahrerlaubnis nach dem 1. April 1980 erworben haben, galt: Nur mit der Führerscheinklasse A1 durfte ein Motorrad gefahren werden. Die Neuregelung hat dies nun geändert – aber nur für das Führen der Fahrzeuge der Klasse A1 in Deutschland!

Mischung aus Mobilität und Fahrfreude

Diese besondere Mischung aus Mobilität und Fahrfreude lässt sich bestens mit einem der Leichtkrafträder von Honda erleben. Die aktuellen 125 cm³-Modelle des legendären Herstellers decken alle Wünsche ab –  sei es mit dem eleganten Cityflitzer SH125i oder der stil- und charaktervollen Monkey, dem kompaktes Funbike mit kräftigen Motor und einzigartiger Optik.

Das Auto- und Motorradhaus Bürstadt ist hier erster Ansprechpartner, wenn es um den Spaß auf zwei Rädern geht. Dessen Geschäftsführer Volker Lausecker empfiehlt aber allen Interessierten, die jetzt die Möglichkeit nutzen möchten umzusteigen, sich schnell für ihr Wunschbike zu entscheiden. „Die  Auswirkungen der Corona-Pandemie ist u.a. schuld daran, dass die Lieferketten derzeit nicht wie üblich funktionieren, weswegen die 125 cm³ nicht lieferbar bzw. komplett ausverkauft sind!“ Allen, die den nächsten Sommer mit einem der Honda-Leichtkrafträder genießen möchten, rät er, dieses schnell zu bestellen. „Nur so kann man in den Genuss der Freiheit auf zwei Rädern kommen, denn momentan sind die kleinen Maschinen nicht zu bekommen!“ Die Preispalette beginne schon bei rd. 2.600 Euro, wofür man ein agiles Fahrzeug bekommt, das bis zu 120 km/h schnell sein kann und dabei nur wenig Benzin verbraucht, so Lausecker.

Für alle Freunde schwererer Maschinen weist der Fachmann auf das tolle Angebot bei der NC750 hin. Das flexible Bike für den Weg zur Arbeit oder den Wochenend-Trip gibt es derzeit mit einem satten Preisvorteil von 1.200 Euro!

Auto- und Motorradhaus Bürstadt
Forsthausstraße 6
68642 Bürstadt
Telefon 06206 / 157715
Telefax 06206 / 1577177
E-Mail: volker@motorradhaus-buerstadt.de
www.motorradhaus-buerstadt.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr
Samstag 9.30 bis 14.30 Uhr

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen