Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Mit Sicherheit zur neuen Brille
12.56 Uhr | 5. November 2020 | PR-Anzeige

Mit Sicherheit zur neuen Brille

Blickpunkt Radtke trotzt der Pandemie durch intelligente Maßnahmen, professionellen Service und fantastische Produkte

Bei Blickpunkt Radtke in der Bürstädter Straße 4 sind die beiden Inhaber Augenoptikermeister Axel Buchner und Alexandra Pasch weiterhin für die Kunden da. Foto: oh

LAMPERTHEIM – „Gerade in Zeiten, wie diesen, ist es extrem wichtig auf die Wünsche und Belange der Kunden individuell einzugehen und trotz der allgemeinen Hygienemaßnahmen sich beim Brillenkauf wohl zu fühlen“, erklärt Alexandra Pasch, Augenoptikermeisterin und Geschäftsführerin von Blickpunkt Radtke bei einem Rundgang durch Ihre Geschäft. Seit 18 Jahren ist sie Augenoptikermeisterin und Mitinhaberin der Blickpunkt OHG in Lampertheim und weiß als Spezialistin für Brillen- und Kontaktlinsenanpassung, dass eine vernünftige Hygiene, schon durch die berufsbedingte Nähe zu ihren Kunden, unerlässlich ist.

„Inzwischen tragen wir bei Blickpunkt Radtke nicht nur FFP2-Masken, sondern haben unsere Geschäfte in Lampertheim und Ketsch mit UVC-Luftreinigern zur zuverlässigen Beseitigung von Bakterien,Viren und Pilzen ausgestattet. Zusätzlich benutzen wir für unsere Brillenreinigung modernste UVC-Licht-Reinigungsgeräte. Jeder Kunde  bekommt außerdem, falls nicht schon selbst dabei, von uns einen Mund-Nasen-Schutz gestellt“, fügt Alexandra Pasch bei einem Gang durch die großzügigen Verkaufsräume von Blickpunkt Radtke an, während Sie auf die inzwischen fast obligatorischen Plexiglas-Trennwände an den Brillen-Anpasstischen und der Theke zeigt. 

„Glücklicherweise kommt uns gerade in dieser Zeit die 150 Quadratmeter große Verkaufsfläche plus zwei separate Messräume zu gute. So können wir Kunden nicht nur durch getrennte Ein-und Ausgänge auf Abstand halten. Durch unsere kontaktlosen Hightech-Messgeräte für die Augenanalyse des vorderen und hinteren Augenabschnittes, sind auch die empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen der Augen nach wie vor ohne Probleme möglich. Möchte oder muss ein Kunde eine absolut separierte Beratung im Nebenraum genießen, ist auch dies unter vorheriger Terminabsprache möglich.“ 

Damit die Hygienemaßnahmen bei der Brillenberatung nicht allein im Vordergrund stehen und ein reibungsloser Ablauf in Beratung und Werkstatt gesichert ist, ergänzen sechs Mitarbeiter das Team der Brillen- und Kontaktlinsenspezialisten in Lampertheim. 

Auch wenn diverse Pandemiemaßnahmen immer wieder verschiedene Bereiche des Lebens einschränken, so ist das Blickpunkt Radtke-Team alles in allem optimistisch eingestellt und kann als systemrelevante Berufsgruppe, in bewährter Qualität alle Leistungen weiterhin zu den bisherigen Öffnungszeiten – gerne auch mit vorheriger Anmeldung – anbieten.

Bei all den berechtigten Hinweisen zu Schutzmaßnahmen vergisst man schnell, dass der Erfolg von Blickpunkt Radtke nicht nur mit der exponierten Lage im Herzen von Lampertheim zu tun hat, sondern vor allem mit einer großen Auswahl an Brillen, Sonnenbrillen und Kontaktlinsen aller Art und natürlich der gewohnten kompetenten und freundlichen Beratung der Kunden. Dies kombiniert mit aktuellen Angeboten zu Gleitsicht- und Einstärkengläsern und diversen Sehtests macht es für den Brillenträger komfortabel und einfach bei den sympathischen Augenoptikern von Blickpunkt Radtke in Lampertheim vorbeizuschauen. Denn gerade bei Brillen ist ein lokaler Service „um die Ecke“ immer von Vorteil. Das Blickpunkt Radtke Team freut sich auf Ihren Besuch. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen