Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Sport » Meisterschaft und Aufstieg in Bezirksliga perfekt gemacht

Meisterschaft und Aufstieg in Bezirksliga perfekt gemacht

Spielerinnen der Volleyball-Spielgemeinschaft Ried sicherten Erfolg mit zwei Heimsiegen

Die erfolgreichen Volleyballerinnen der VSG Ried: v.l.n.r. (oben): Arkadius Czogalla, Barbara Möller, Carolin Litters, Michelle Beck, Maja Winkler, Lorena Spieß, Mara Metzger, Jasmin Baierle, Nadine Müller; v.l.n.r. (unten): Bianca Becker, Claudia Czogalla, Katerina Poriki, Marjana Spieß, Eva Brenner, Benjamin Czogalla. Foto: oh

RIED – Die Spielerinnen der VSG Ried (TV Hofheim und TV Bürstadt) dürfen sich schon jetzt freuen: Am Samstag gewann die Damenmannschaft in der Sporthalle Hofheim beide Heimspiele und sicherte sich somit die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga.
Als ersten Gegner begrüßte das Team um Coach Czogalla die Mannschaft vom TUS Griesheim.
Für die Mädels aus dem Ried eine lang erwartete Partie, war doch das Auswärtsspiel in Griesheim das einzige, das bisher verloren wurde. Dementsprechend vorbereitet und motiviert startete die VSG Ried in das Spiel. Fulminant gelang die 1:0 Führung und das Team aus dem Ried beendete den Satz deutlich mit 25:12.
Auch im zweiten Satz ließ man den Gegnern keine Chance und mit druckvollen Angaben sowie einem stabilen Aufbau im Angriff konnte man diesen mit 25:14 abschließen. Im dritten Satz wurde die Mannschaft von Coach Czogalla allerdings etwas überrascht, die TuS Griesheim gab sich kämpferisch, trotz der beiden deutlichen Satzniederlagen zuvor.
Es entwickelte sich ein hart umkämpfter Satz, der an Spannung alles bat, was sich Zuschauer wünschen konnten. Auf beiden Seiten zeigten die Teams ihre beste Leistung, mit einem glücklichen Abschluss für das Team der VSG Ried mit 28:26. Somit waren die ersten Punkte des Tages eingefahren und der direkte Verfolger auf Platz zwei weiter hinter sich gelassen.
Das zweite Spiel galt als das vermeintlich leichtere und die VSG fühlte sich hier in der Favoritenrolle. Doch nach einem knappen 28:30 Satzverlust musste sich das Team um Coach Czogalla erst einmal sammeln. Man hatte SSG Langen unterschätzt. An diesem Tag war der Tabellenfünfte zur Hochform aufgelaufen und setzte die VSG Ried unter Druck. Alsbald entwickelte sich dieses Spiel zum entscheidenden Match des Tages mit Spannung pur. Den zweiten Satz konnte die Spielgemeinschaft mit einem wichtigen und äußert knappen 25:23 für sich entscheiden.
Erst nach diesem Durchbruch gestaltete sich das Spiel des Favoriten wieder in gewohnter Qualität und zur Zufriedenheit von Coach Czogalla.
Beide folgenden Sätze wurden jeweils mit 25:15 und 25:17 gewonnen. Damit hat sich die VSG Ried in der Tabellenspitze so weit vom Tabellenzweiten absetzen können, sodass die Meisterschaft entschieden ist.
Es spielten: Jasmin Baierle (Nr. 3), Bianca Becker (Nr.1), Eva Brenner (Nr.13), Claudia Czogalla (Nr. 15), Carolin Litters (Nr. 9), Mara Metzger (Nr. 6), Nadine Müller (Nr. 2), Barbara Möller (Nr. 18), Katerina Poriki (Nr. 5), Lorena Spieß (Nr. 4), Marjana Spieß (Nr. 12), Maja Winkler (Nr. 11)
Es fehlten: Michelle Beck, Theresa Gilbert, Caroline Küppers, Cecilia Montilla. zg

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport am 12. März 2018

Kommentare sind geschlossen