Sie sind hier: Home » Sport » Lichtblicke nur beim Nachwuchs
23.41 Uhr | 12. Oktober 2013

Lichtblicke nur beim Nachwuchs

Zweite Tischtennismannschaft der SG Hüttenfeld mit Niederlage in die Herbstferien

Jonas Huber steuerte zum 6:4-Erfolg der zweiten Schülermannschaft zwei Einzelsiege und einen Doppelerfolg mit Jannis Ihrig bei. Foto: oh

Jonas Huber steuerte zum 6:4-Erfolg der zweiten Schülermannschaft zwei Einzelsiege und einen Doppelerfolg mit Jannis Ihrig bei. Foto: oh

HÜTTENFELD – Am letzten Spieltag vor den Herbstferien mussten – mit Ausnahme der ersten Herrenmannschaft – alle Teams der Tischtennis-Abteilung der SG Hüttenfeld zu Pflichtspielen antreten. Die zweite Herrenmannschaft überließ in Gronau beim 9:6 unerwartet zwei Punkte dem Gastgeber, während das dritte Team sich dem Tabellenführer aus Heppenheim klar mit 1:6 geschlagen geben musste. Im Nachwuchsbereich gab es knappe 6:4-Heimerfolge für die Jugend und das zweite Schülerteam, während die Schüler I dem Nachwuchs des TSV Auerbach mit 3:7 unterlegen war.

Anders als bei den letzten Spielen gegen die SG Gronau II, in denen der zweiten Hüttenfelder Herrenmannschaft leichte Siege gelangen, musste man sich diesmal im Gronauer Dorfgemeinschaftshaus beim 9:6 knapp geschlagen geben.

Wenige Chancen hatte das dritte Herrenteam gegen den Tabellenführer, den TTC Heppenheim V, der als Absteiger aus der 2. Kreisklasse zu den Titelfavoriten der Liga zählt. So gingen die meisten Spiele sehr deutlich an die Kreisstädter. Erneut war es Routinier Fritz Reich, der die Fahne der Grün-Weißen hochhielt und bei der 1:6-Niederlage mit einem Fünfsatz-Sieg den Ehrenpunkt erkämpfen konnte.

In der Kreisliga Jugend erwischten die Schützlinge von Matthias Thomas einen guten Start und führten nach der Hälfte der Spiele bereits mit 4:1. Doch nach zwei knappen Fünfsatz-Niederlagen wurde es noch einmal spannend; erst im allerletzten Spiel konnte Kay Schäfer mit seinem Einzelsieg den sechsten Punkt ergattern und dafür sorgen, dass beide Zähler im Bürgerhaus blieben. Herausragender Spieler des Hüttenfelder Nachwuchses war Heiko Möller, der einmal mehr alles gewann, was es zu gewinnen gab, und damit sowohl im Einzel als auch im Doppel noch ungeschlagen ist.

Die erste Schülermannschaft kassierte nach zwei Siegen zum Saisonauftakt im Heimspiel die erste Saisonniederlage: Mit 3:7 hatten die Jungs von Trainer Gwen Steier gegen den TSV Auerbach das Nachsehen.

Der wie immer zuverlässige Punktegarant und Mannschaftsführer Jonas Huber legte für die zweite Schülermannschaft mit zwei Zählern im Einzel und einem Doppelsieg den Grundstein zum hautengen 6:4-Erfolg über den SV Kirschhausen II. In diesem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatten die von Volker Berg betreuten Jüngsten im Hüttenfelder Tischtennis in den entscheidenden Phasen das Glück des Tüchtigen; alle drei Einzel, die in den Entscheidungssatz gingen, fielen am Ende an die Grün-Weißen. ehr

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Sport

Kommentare sind geschlossen