Sie sind hier: Home » Biblis und Ortsteile » Landrat überbringt frohe Botschaft

Landrat überbringt frohe Botschaft

Biblis bekommt eine neue Schule / Kostenschätzung liegt bei 13 Millionen Euro

49 Kinder feierten ihre Einschulung im Bürgerzentrum. Foto: Eva Wiegand

BIBLIS – Besser hätte es nicht laufen können: Pünktlich zum Schulanfang überbrachte Landrat Christian Engelhardt gute Nachrichten für den Bibliser Nachwuchs. Im Rahmen der Einschulungsfeierlichkeiten der Schule in den Weschnitzauen im Bürgerhaus informierte der Landrat über die Pläne des Kreises Bergstraße. So seien die beiden Bibliser Schulstandorte  nicht nur in die Jahre gekommen, sondern die Gemeinde wachse zudem – die Schulstandorte reichen nicht mehr aus. Auf der Suche nach Lösungen sei sowohl der Umbau als auch die Sanierung geprüft worden. Außerdem sei auch geprüft worden, was die Vorhaben letztendlich kosten. Schließlich fiel die Entscheidung, die Schule in der Freiherr-von-Stein Straße neu zu bauen. „Wir werden erst das neue Gebäude errichten, dann wird das alte Schulgebäude dort abgerissen“, erklärte Engelhardt den 49 Schulneuzugängen und ihren Eltern und Verwandten, was dort spontan mit Applaus begrüßt wurde. Bei 13 Millionen Euro liegt die Kostenschätzung. Nach dem Bau der neuen Schule entscheidet sich auch das weitere Vorgehen bezüglich der Turnhalle, die eventuell ebenfalls neu gebaut wird. „Wir sind überzeugt: die Schulzeit ist extrem wichtig. Die Zukunft der Kinder entscheidet sich hier und damit auch die Zukunft der Gesellschaft“, machte Engelhardt deutlich. Wie der genaue Zeitablauf sein wird, steht noch nicht fest. Zunächst erfolgt die Ausschreibung für einen Architekten, was einige Monate Zeit in Anspruch nehmen wird. Dann erst geht es in die Planung und schließlich folgt die Ausschreibung der Bauleitung. Einen Vorteil des Neubaus sieht Engelhardt ganz besonders für die Kinder: „Sie müssen nicht auf einer Baustelle lernen.“ Für den Herbst kündigte der Landrat bereits einen Pressetermin an. Hier wird es dann weitere Details zum Neubau der Schule in der Freiherr-von-Stein-Straße geben. Schließlich wünschte er den Schülerinnen und Schülern einen guten Start in ihre Schulzeit. Dem konnte sich Bürgermeister Felix Kusicka nur anschließen. Hier zeige sich, dass Biblis kein Nachwuchsproblem habe, sondern sich weiterentwickelte. Mit Freude begrüßte er die Nachricht vom Kreis, die Schule neu zu bauen. Außerdem überbrachte er den Erstklässlern Geschenke: Für alle gab es eine Rechenkette sowie Reflektoren für den Schulranzen, um den Schulweg ein kleines Stück sicherer zu machen. Ihre Geschenke bekommen die Kinder von ihren Klassenlehrern überreicht. Eva Wiegand

Foto: Eva Wiegand

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Biblis und Ortsteile, Lokal

Schreiben Sie einen Kommentar

5 + 3 =
8 + 7 =
3 + 3 =

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung