Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Lampertheimer Traditionsbetrieb für die Zukunft bestens gerüstet
13.27 Uhr | 10. Juni 2021 | PR-Anzeige

Lampertheimer Traditionsbetrieb für die Zukunft bestens gerüstet

Malerbetrieb Grimm GmbH unter Führung / Sven Staab übernimmt offiziell den Betrieb / „Für Zukunft gerüstet”

Sven Staab (l.) übernimmt die Leitung des Lampertheimer Traditionsbetriebes Malerbetrieb Grimm GmbH – Günter Grimm (r.) freut sich, dass sowohl der Betrieb als auch die Mitarbeiter eine Zukunftsperspektive haben. Foto: Benjamin Kloos

LAMPERTHEIM – Seit Jahrzehnten ist der Malerbetrieb von Günter Grimm in Lampertheim und der Region bekannt. Bei privaten Bauherren, Genossenschaften, Planern und kommunalen Auftraggebern genießt der Betrieb einen hervorragenden Ruf. Preisgestaltung, Zuverlässigkeit und die handwerkliche Qualität eines erfahrenen Meisterbetriebes sichern dem Betrieb auch die Zukunft. Vor knapp drei Jahren hat Günter Grimm schon den wichtigsten Schritt für die Zukunftssicherung des etablierten Fachunternehmenes gemacht. Mit Sven Staab ist ein engagierter Mitarbeiter an die Betriebsübernahme herangeführt worden. „Ich habe mich schon damals sehr gefreut über das Interesse von Sven Staab und bin von seiner Einstellung, seinem betrieblichen Denken und seiner Professionalität, auch was die Mitarbeiterführung angeht, total überzeugt und freue mich, dass er den Malerbetrieb weiterführt“, weiß Günter Grimm um die Zukunftsperspektiven des Unternehmens, das auch weiterhin in der Schützenstraße beheimatet sein wird. 

Die Maler Grimm GmbH gehört zu den renommiertesten Fachbetrieben der Region. Seit gut 15 Jahren ist Sven Staab ein wichtiger Bestandteil im Betrieb und jetzt ab 1. Juni mit der Betriebsübernahme auch der „Chef im Ring“. 

Günter Grimm weiß auch, das die Entscheidung für die Mitarbeiter eine Perspektive bietet und für Sven Staab auch zugleich eine Herausforderung ist. „Das Fachwissen und das Handwerk wird immer eine Chance haben und kann auch durch Onlinehandel und do-it-yourself nicht ersetzt werden“, weiß Günter Grimm. Sven Staab wird an Bewährtem wohl festhalten, aber auch für zukunftsweisende Neuerungen offen sein. So hat sich im Laufe der zurückliegenden Jahrzehnte das Angebot des Malerbetriebes kontinuierlich erweitert. Traditionelle Maler- und Tapezierarbeiten sind nur ein Teil eines umfangreichen Portfolios. Zum Angebot des Meisterbetriebes gehören mittlerweile auch sehr erfolgreich Wärmedämmverbundsysteme, Fassadenrenovierungen, Bodenbeläge aller Art oder Innen- und Außenputze. Im Maler-Fachmarkt in der Lampertheimer Schützenstraße finden Profis und ambitionierte Heimwerker alles fürs Streichen, Verputzen, Tapezieren, Materialien und Werkzeuge. Für Sven Staab gehört zudem die umfassende Beratung zur Kundenbindung dazu. „Es geht am Ende immer um eine perfekte Lösung, die auch höchst individuelle Kundenwünsche berücksichtigt und dabei immer eine faire Preisbasis hat“, wissen Gunter Grimm und Sven Staab aus langjähriger Erfahrung. Auf diese langjährige Erfahrung durfte auch viele Jahre der Lampertheimer Wirtschafts- und Verkehrsverein zählen, in dessen Vorstand Günter Grimm engagiert war. Für Günter Grimm endet mit dem 1. Juni die berufliche Ära und für das Privatleben beginnt ein neuer Abschnitt. Doch auch in der Rente in sonnigen spanischen Gefilden wird sich Günter Grimm nicht ganz zur Ruhe setzen wollen. Dafür liegt ihm die Heimatstadt Lampertheim, der Betrieb und seine Freunde zu sehr am Herzen. red

Infos und Kontakt: 

Grimm GmbH – der etwas andere Maler

Malerbetrieb und Shop

Schützenstraße 46

68623 Lampertheim

Tel.: 06206 / 910669

E-Mail: maler-grimm@t-online.de 

www.maler-grimm.de

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Schreiben Sie einen Kommentar

5 + 10 =
10 + 1 =
5 + 9 =