Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Lampertheimer auf den Spuren der Römer in Trier
15.49 Uhr | 9. September 2019

Lampertheimer auf den Spuren der Römer in Trier

Jahrgang 52/53 besucht die älteste Stadt Deutschlands

Der Jahrgang 52/53 genoss eine informative Fahrt zur Saarschleife und nach Trier. Foto: oh

LAMPERTHEIM – Am 25. August traf sich der Jahrgang 52/53, um die älteste Stadt Deutschlands zu erkunden. Mit dem Bus ging die Fahrt zunächst nach Mettlach zur großen Saarschleife, wo die Saar den Taunusquarzit  durchbricht. Hier stärkte sich die Gruppe mit Fleischwurst, Sekt und Orangensaft. 

Weiter ging dann die Fahrt durch das Saarland nach Trier. Um möglichst viel über Trier zu erfahren, stieg dem Bus eine Reiseleiterin zu, die zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten führte. So erfuhren die interessieren „Jahrgängler”, dass Trier unter dem früheren Namen Augusta Treverorum vor mehr als 2.000 Jahren von den Römern gegründet wurde und somit die älteste Stadt Deutschlands ist.  Erst in der Spätantike hieß der Ort Treveris, das heutige Trier.  Die Stadtführung brachte die Gruppe zum Petrisberg, wo das Amphitheater, die Kaiserthermen, die frühgotische Liebfrauenkirche, der romansiche Dom, sowie die Konstantinbasilika durch den unverkennbaren Ausblick  gut zu erkennen waren. Nach der Mittagspause konnte dann nochmals jeder für sich einen Blick auf die Porta Nigra, das ab 170 nach Christus erbaute frühere römische Stadttor, werfen, über eine Steinbrücke die Mosel überqueren oder den Trierer Dom von innen besichtigen. Bevor die Gruppe die Heimreise antrat, reflektierte man bei einem Kaffee oder Cappuccino nochmals das Gesehene. zg

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Schreiben Sie einen Kommentar

7 + 6 =
5 + 2 =
10 + 1 =

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung