Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Lampertheim in Zahlen
06.25 Uhr | 14. Februar 2020

Lampertheim in Zahlen

Einwohnerentwicklung 2019 stabil

LAMPERTHEIM – Im Sommer 2019, genau zum Stichtag 30. Juni 2019, hatte Lampertheim 32.586 Einwohner, nur ein halbes Jahr waren nur 32.537 Einwohner gemeldet. Ein Zuwachs, der für die Kommune von Vorteil ist, denn von der Einwohnerzahl hängt auch die Zuweisung von Finanzmitteln ab. Bürgermeister Gottfried Störmer berichtete beim Magistratspressegespräch am Mittwochvormittag, an dem auch der Erste Stadtrat Jens Klingler teilnahm, dass die Landesregierung derzeit Kommunen in Hessen überprüft, die als Mittelzentren definiert sind, das heißt sie haben eine Bedeutung für die Versorgung des Umlands. Im Ried seien von dieser Überprüfung auch Bürstadt und Lorsch betroffen. Bei einer Rückstufung als Grundzentrum gäbe es geringere Zuweisungen aus dem kommunalen Finanzausgleich. Bis zum Stichtag im Sommer sind 114 Neugeborene und 202 Sterbefälle gemeldet. Von insgesamt 205 Eheschließungen fanden 111 in Lampertheim statt, bei 29 Hochzeiten war ein Partner Ausländer. Die jüngste Braut und der jüngste Bräutigam waren 20 Jahre alt. Im Alter von 82 und 76 Jahren heirateten die älteste Frau und der älteste Mann. Allerdings gibt die Statistik nicht preis, ob es sich dabei um Paare oder Einzelpersonen handelte, die einen anderen Partner ehelichten. Wie schon im Vorjahr wurden keine Lebenspartnerschaften beim Standesamt begründet. Im Berichtsjahr 2019 wurden 38 ausländische Einwohner eingebürgert, darunter zwölf Einbürgerungen türkischer Staatsangehöriger, weitere Neubürger kommen aus Frankreich, Griechenland, Kasachstan, Litauen, Niederlande, Philippinen, Polen und Thailand. Hannelore Nowacki

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen