Sie sind hier: Home » Lampertheim und Stadtteile » Kultureller Höhepunkt mit der Kraft des Gesangs

Kultureller Höhepunkt mit der Kraft des Gesangs

„Stecker Raus“ - Chor Joyful tritt am 3. und 4. November mit zwei Konzerten auf

Gleich beginnt die Probe. Der Chor Joyful trifft sich dienstags von 10 bis 21.45 Uhr im Saal des „Darmstädter Hof“. Foto: Hannelore Nowacki

LAMPERTHEIM – Der Chor Joyful will das Publikum bei seinem Konzert „Stecker Raus“ am 3. und 4. November mit der Kraft des Gesangs begeistern, die Technik bleibt dezent im Hintergrund und die begleitende Musik des akustischen Ensembles mit Joachim Sum (Gitarre), Peter Schnur (Flügel) und Bastian Woytinnek (Schlagwerk) wird dem Klang der Stimmen den Vortritt lassen. Einige Stücke werden a cappella gesungen, allein der Gesang wird sich ins Ohr schmeicheln. Auch werden bei einigen Liedern die Männer und Frauen des Chors in unterschiedlichen Gesangskonstellationen singen. Auf der Bühne in der Mensa des Lessing-Gymnasiums wird der Chor Joyful mit fast vierzig Sängerinnen und Sängern das Konzert in jeder Hinsicht bewegend gestalten – ein buntes Programm mit internationalen Dauerbrennern und Aktuellem auf Deutsch und Englisch. Im ersten Teil wird das Publikum mit „Sweet Dreams“ zum Träumen eingeladen, „Rammstein“ lässt „Engel“ kommen. Von Liebe, Glück und mehr wird einfühlsam und mitreißend zu hören sein. Nach „Stairway to Heaven“ und „Happy“ wird das Publikum entspannt die bewirtete Pause genießen. „Zu heiß“ kann es im zweiten Teil des Konzerts werden, doch können dies „Die Ärzte“ mit „Lasse redn“ kurieren. „Applaus, Applaus“ kommt nach „Back for good“ von „Sportfreunde Stiller“, ist aber auch vom Publikum zu erwarten. Mit dem „Earth Song“ von Michael Jackson und insgesamt fünfzehn Stücken im Programm endet das Konzert unter der Gesamtleitung von Elisabeth Seidl. Bei einem Pressegespräch vor der Probe im Saal des Vereinslokals „Darmstädter Hof“ am Dienstagabend stellten Chorsprecher Bernd Viehöver sowie Sarah Wiegand und Anette Röhrig vom achtköpfigen Kreativteam zur Konzertvorbereitung das Programm vor. Zum ersten Mal trete der Chor Joyful, der zum MGV 1840 Lampertheim gehört, in der Mensa des Lessing-Gymnasiums auf, die 250 Zuschauern Platz biete. Ein Kultur- und Bürgerhaus, wie andernorts vorhanden, würde die Suche einfacher gestalten, meinten die Organisatoren mit Blick auf Lampertheimer Örtlichkeiten mit dem Flair einer Turnhalle. Auch eine optisch unterhaltsame Bühnenperformance werde es geben, das Publikum werde „Action“ auf und neben der Bühne erleben und könne sich auf Überraschungen einstellen. Alle zwei Jahre gebe der Chor Joyful ein Konzert, die Planungen übernehme jeweils ein Kreativteam. Nach dem Konzert ist vor dem Konzert – Lieder wurden gesichtet und gemeinsam mit dem Chor und der Dirigentin Elisabeth Seidl für das Programm zusammengestellt. Zu zwei Probenwochenenden und einem Probentag habe sich der Chor Joyful im Oktober getroffen. Von den etwa fünfzig Chormitgliedern werden 35 auftreten. Für die „Action“ bei der Bühnenshow habe der Chor eine Choreografin engagiert. Ins Programm sei aufgenommen worden, was umsetzbar ist und den Chormitgliedern gefällt. Hannelore Nowacki

Information

Das Konzert „Stecker raus“ des Chor Joyful in Zusammenarbeit mit „cultur communal“ der Stadt Lampertheim findet am Samstag, 3. November um 20 Uhr und am Sonntag, 4. November um 16 Uhr statt. Ort: Mensa des Lessing-Gymnasiums Lampertheim, Biedensandstraße 55. Vorverkaufsstellen: Horlé und mehr, Kiosk Nibelungenplatz, Rathaus-Service in der Domgasse 2 sowie bei allen Sängern und Sängerinnen. Eintritt 12 Euro, Schüler und Studenten 8 Euro.

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen

TiP Verlag - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des TiP Verlag.

Seit rund 40 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich tip-verlag.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@tip-verlag.de gerne zur Verfügung.


Impressum
TIP-Verlag GmbH
Schützenstraße 50
68623 Lampertheim
Telefon: 06206 9450-0
Fax: 06206 9450-10
info@tip-verlag.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung