Sie sind hier: Home » Aus dem Nibelungenland » Kreis fördert Integration über Freundschaftsplattform
15.04 Uhr | 9. April 2021

Kreis fördert Integration über Freundschaftsplattform

INTEGRATION: Landrat übernimmt Schirmherrschaft beim Projekt „myBuddy“

KREIS BERGSTRASSE – Die Kreisverwaltung setzt sich bereits seit Jahren für Integration ein. So war beispielsweise das Projekt „Integration braucht Partnerschaft“ von 2007 bis Ende 2018 ein wichtiger Bestandteil der Integrationsarbeit des Kreises. Hieraus sind in dieser Zeit über 300 Integrationspartnerschaften entstanden. Viele Kommunen griffen die Idee des Programms auf und etablierten zahlreiche Projekte mit ähnlicher Zielsetzung. Nun gibt es mit „myBuddy“ ein ähnlich angelegtes Nachfolgeprojekt, wofür Landrat Christian Engelhardt nun die Schirmherrschaft übernahm. 

„Die Integration zugewanderter Menschen ist mir ein großes Anliegen. Denn es ist wichtig, die Menschen, die bei uns leben und arbeiten wollen, in unserer Gesellschaft aufzunehmen, damit sie hier richtig ankommen und neu beginnen können. Der persönliche Kontakt spielt dabei eine wichtige Rolle und sollte gefördert werden. Ich freue mich, das Projekt „myBuddy“ als Schirmherr für den Kreis Bergstraße zu unterstützen“, so Landrat Engelhardt. 

In diesem Projekt geht es um Integration durch Freundschaft. Zugewanderte und Einheimische registrieren sich auf der Plattform „myBuddy“ und ein digitaler Matching-Algorithmus ermittelt anhand der Angaben wie Alter, Wohnort und Interessen Freundschaftspaare. Die so vernetzten Personen entscheiden dann selbst, ob sie tatsächlich im Kontakt bleiben wollen oder nicht. Ziel ist es, dass Einheimische und Zugewanderte einen Schritt aufeinander zugehen, andere Kulturen besser kennenlernen und damit die Integration voranzutreiben. Das Team von „myBuddy“ strebt an, die Integrationsplattform deutschlandweit zu etablieren. zg

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus dem Nibelungenland

Kommentare sind geschlossen