Sie sind hier: Home » Kreis Bergstraße » Kreis bildet erstmals Brandoberinspektorin aus
14.03 Uhr | 22. September 2022
SICHERHEIT: Dominique Kern beginnt Anfang Oktober ihre Ausbildung in der Abteilung Gefahrenabwehr

Kreis bildet erstmals Brandoberinspektorin aus

Landrat Christian Engelhardt (re.) mit Dominique Kern, die in der Abteilung Gefahrenabwehr ab Oktober eine Ausbildung zur Brandoberinspektorin absolviert. Foto: oh 

KREIS BERGSTRASSE – Der Kreis Bergstraße rüstet seine Abteilung „Gefahrenabwehr“ weiter für die Zukunft: Mit Dominique Kern wird dort ab Oktober erstmals eine Brandoberinspektorin ausgebildet. Die notwendige Ernennung zur Brandoberinspektoranwärterin (Beamtin auf Widerruf) hat Landrat Christian Engelhardt kürzlich vorgenommen.

Die 28-jährige Kern hat erst kürzlich ihren Master in Krisen- und Notfallmanagement an der Carl Remigius Medical School in Idstein abgeschlossen. Sie ist zudem ausgebildete Rettungsassistentin, hat einen Ergänzungslehrgang zur Notfallsanitäterin absolviert und verfügt über einen Bachelor in Business Administration – Emergency Management. Sie hat zusätzlich langjährige Erfahrung in der ehrenamtlichen Rettungsarbeit.

Auf Kern wartet ab Oktober eine vielseitige, abwechslungsreiche Ausbildung, bei der die Kreisverwaltung mit mehreren externen Partnern kooperiert. Sie wird unter anderem den Feuerwehr-Grundausbildungslehrgang bei der Feuerwehr Hanau absolvieren, daran anschließend mehrere Praktika bei verschiedenen Berufsfeuerwehren sowie einen Lehrgang an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel. Im theoretischen Teil der Ausbildung stehen neben feuerwehrspezifischen Themen unter anderem naturwissenschaftliche Grundlagen, Grundlagen des Verwaltungsrechts, Medienarbeit, Haushaltswesen und Didaktik im Mittelpunkt. 

Die Abteilung Gefahrenabwehr des Kreises Bergstraße umfasst die Bereiche Brandschutz, Rettungsdienst, Zentrale Leitstelle und Katastrophenschutz. Unter anderem obliegt dem Kreis die Brandschutzaufsicht über die kreisangehörigen Kommunen. In ihrem Zuständigkeitsbereich fallen aber auch Vorbeugung und Planung (vor allem beim Brandschutz), der Betrieb der Zentralen Leitstelle oder die Aus- und Weiterbildung von Feuerwehrangehörigen. Im Zuge der Corona-Pandemie war die Abteilung Gefahrenabwehr aufgrund der logistischen und planerischen Erfahrung vieler ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber etwa auch mit der Organisation der Impfzentren betraut.

„Die Gefahrenabwehr ist eine wichtige Abteilung unserer Kreisverwaltung, nicht nur um Gefahren bewältigen zu können, sondern um auch auf sie vorbereitet zu sein. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hier absolut unerlässlich, schließlich geht es bei der Arbeit am Ende um die Gesundheit und den Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger. Umso wichtiger ist es, die Ausbildung von Führungskräften auch in unsere eigenen Hände zu nehmen. Ich freue mich, dass wir eine qualifizierte Auszubildende gefunden haben und wünsche ihr für die kommenden zwei Jahre viel Freude und Erfolg“, sagt Landrat Christian Engelhardt. zg

 

 

 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter
Geschrieben in Kreis Bergstraße

Kommentare sind geschlossen