Sie sind hier: Home » Verbraucher-Tipps, Promotions und Empfehlungen » Kredit für die Geldanlage: Das sind die Möglichkeiten

Kredit für die Geldanlage: Das sind die Möglichkeiten

Bei dem Wort “Kredit” denkt die Mehrheit der Menschen an dasselbe: Schulden und Zinsen. Wenn Sie dazugehören, haben Sie da natürlich Recht. Aber was würden Sie auf die Tatsache sagen, dass die meisten heutigen Großunternehmen sowie Millionäre bzw. Milliardäre überwiegend durch Kreditverschuldungen bei Banken zum heutigen Vermögen gekommen sind?

Hierbei handelt es sich natürlich um eine kleine Gruppe äußerst erfolgreicher Menschen, deren Erfolg man nicht als repräsentatives Beispiel nehmen kann. Dies bedeutet aber nicht, dass Sie sich nicht an einem erfolgreichen Investor wie Warren Buffet orientieren können, um das geborgte Geld ebenfalls zu Ihren Gunsten zu nutzen.

Indem Sie Geld leihen und es dann dementsprechend sinnvoll investieren, können Sie Ihr eigenes Vermögen weiter aufbauen und somit sich sowie Ihrer Familie eine potenziell bessere Zukunft sichern.

Einige Möglichkeiten sind natürlich auch mit höheren Risiken verbunden, was Einsteigern in keinem Fall zu raten ist, während andere wiederum nicht so viel Fachwissen in Anspruch nehmen.

In diesem Artikel besprechen wir in Kürze, welche Investitionen Ihnen bei einer potenziellen Kreditaufnahme zur Verfügung stehen sowie welche Vor- bzw. Nachteile jede von den genannten Möglichkeiten aufweist.

Kredite in Deutschland – Statistiken

Was sagen Statistiken bezüglich Krediten in Deutschland? Die meisten Deutschen nehmen einen Kredit auf, um finanzielle Engpässe zu überwinden oder sich ein neues Haus, Auto, eine Reise oder sonstiges zu leisten.

Laut Statistiken aus dem Jahr 2020 verfügten knapp 15 % aller im SCHUFA-Datenbestand aufgenommenen Deutschen über einen Kredit. 2020 wurden an Privatpersonen mehr als 950 Milliarden Euro verliehen. Im darauffolgenden Jahr wurde bei weitem sogar die Grenze von 1 Billion (1.429 Milliarden bzw. 1,42 Billionen) Euro überschritten.

Möglichkeiten, wie Sie eine Geldleihe investieren können

Falls Sie eine gute Idee haben, wo Sie Ihr Kapital investieren können, dann kann es sich ebenfalls lohnen, zusätzlich einen Kredit aufzunehmen, um so noch mehr aus Ihrer Investition machen zu können. Möglichkeiten, wie Sie einen Kredit investieren können, wären folgende:

Aktien und ETFs – Erhöhtes Risiko?

Großunternehmer und Investment-Pioniere wie Warren Buffet haben am Anfang ihrer Karriere überwiegend durch den Aktienhandel Kapital aufgebaut. Diese Option ist jedoch allen Einsteigern in die Aktienwelt abzuraten, da beim Aktienhandel breites Fachwissen notwendig ist.

Langfristig gesehen und aufgrund der bisherigen Erfahrungen waren Aktien bisher eine sinnvolle Investition, aber niemand kann mit Präzision sagen, ob es auch so weiterlaufen wird. Das Geld ist dabei also an keinen sicheren Gegenwert gebunden, weshalb man mit Aktien immer vorsichtig handeln sollte.

Bei einer solchen Angelegenheit wären auch die Kreditzinsen etwas höher angesetzt. Eine Möglichkeit, wie Sie etwas geringere Zinsen bekommen könnten, wäre die Aufnahme eines Effektenkredites auf Ihr Wertpapierdepot.

Somit dienen Ihre Wertpapiere als Sicherheit für die Bank und sie bekommen dafür niedrigere Zinsen sowie ein höheres Handelsvolumen zur Verfügung. Dies ist aber ebenfalls eine Option ausschließlich für erfahrene Trader.

Für ETFs gelten die gleichen Regeln. Was sich bei ETFs aber als ein großer Vorteil hervorhebt, ist die Möglichkeit der Erstellung eines ETF-Sparplans.

Bei der Auswahl des richtigen Sparplans müssen Sie bedenken, dass die zu erwartende Rendite die Höhe des Zinssatzes übertrifft. Bei Aktien und ETFs spielt die gründliche Recherche auf jeden Fall die wichtigste Rolle.

Sammlerstücke (Autos, Uhren)

Falls Sie Ihr Geld lieber an einen physischen Wertgegenstand binden wollen, dann können Sie zu Sammlerstücken wie Autos (vor allem Oldtimer-Autos) und Uhren greifen, um so an den künftigen Wertsteigerungen zu partizipieren.

Bei solchen Investments ist ebenfalls großes Fachwissen gefragt, da sie den Markt ständig im Auge behalten müssen. Bei Autos müssen Sie jedoch bedenken, dass auch ein Teil Ihrer Rendite zurück ins Auto investiert wird, da für die Instandhaltung eines solchen Fahrzeugs eine relativ hohe Geldsumme einkalkuliert werden muss.

Uhren können Sie dagegen in einem Tresor aufbewahren, um sie so im bestmöglichen Zustand zu erhalten. Luxusuhren haben vor allem in den letzten Jahren enorm an Popularität gewonnen. Uhren von Luxusmarken wie Rolex oder Patek Philippe haben je nach Modell bis zu 400 % an Wert gewonnen.

Immobilien – Ist das die sicherste Investition?

Immobilien erweisen sich laut vielen Experten als das im Allgemeinen beste und sicherste Investment. Bei Immobilienkrediten sind die Banken auch viel großzügiger, was die Höhe des Zinssatzes angeht.

Bei einem Immobilienkredit sieht die Bank eine Immobilie als einen echten Gegenstand und ist deswegen bereit, Ihren Kreditantrag zu gewähren. Dafür erhält die Bank einen Eintrag ins Grundbuch, womit sie, im Falle, dass Sie den aufgenommenen Kredit nicht mehr zurückzahlen können, zum neuen Besitzer dieser Immobilie wird.

Die meisten in der Immobilien-Branche tätigen Unternehmer haben genau so ihre ersten Immobilien erworben. Der Kredit ermöglicht Ihnen, eine größere Immobilie zu kaufen, für die Sie dann höhere Mieteinnahmen generieren können. Rechnen Sie sich bei der Aufnahme eines solchen Kredits immer vorab aus, ob die Mieteinnahmen für die Deckung der Kreditrate sowie aller laufenden Kosten überhaupt hinreichend sind.

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen