Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Kostenfalle Zahnersatz
PR-Anzeige

Kostenfalle Zahnersatz

Wenn die Zahnarztrechnung teuer wird / ZVO Versicherungsmakler berät und gibt Tipps

BÜRSTADT – Der hohe Eigenanteil beim Zahnarztbesuch ist mittlerweile beinahe schmerzhafter als die Behandlung selbst. „Für eine moderne Versorgung mit einem einfachen Implantat muss der Patient bereits mehr als 2.000 Euro aus eigener Tasche bezahlen“ weiß Daniel Seeger von ZVO Versicherungsmakler. „Die gesetzliche Krankenkasse beteiligt sich seit Jahren nur noch mit dem geringen Festkostenzuschuss für die Regelversorgung.“ Aus diesem Grund boomt derzeit der Markt für private Zahnzusatzversicherungen. Deutlich über 200 verschiedene Tarife gibt es am Markt und die Auswahl der individuell passenden Absicherung wird immer schwieriger.
Auf ihrem Online-Portal informiert die ZVO über alle Themen rund um die Zähne und ermöglicht einen www.zahnversicherung-online.de/vergleich-zahnzusatzversicherungen-zahnversicherungen/ Vergleich der Zahnzusatzversicherungen. „Für jedes Absicherungsbedürfnis finden wir die richtige Lösung“ sagt Seeger. So können beispielsweise selbst Patienten, die bereits mit einer Zahnersatzmaßnahme begonnen haben, noch eine Versicherung abschließen und den Eigenanteil deutlich reduzieren.

Eltern kommen oft zu spät für die Zahnspange
Mittlerweile benötigt jedes zweite Kind eine Zahnspange. Was viele Eltern nicht wissen – wenn die Diagnose erst einmal gestellt wurde, kann keine Versicherung mehr abgeschlossen werden. „Wir erhalten täglich Anfragen von Eltern, die ihr Kind versichern wollen. Circa 75 Prozent davon müssen wir leider ablehnen, weil es zu spät ist.“ Für Kinder sind zudem andere Leistungsinhalte entscheidend, wie bspw. die Erstattung für die kieferorthopädische Behandlung. Aus diesem Grund betreibt die ZVO ein weiteres Info-Portal spezialisiert auf www.kfo-versicherungsvergleich.de Zahnzusatzversicherungen für Kinder.
Ein reiner Online-Vergleich ist jedoch nicht jedermanns Sache. Deswegen bietet die ZVO darüber hinaus die Möglichkeit der persönlichen Beratung. Telefonisch ist das in Hemsbach ansässige Team täglich von 8 bis 20 Uhr erreichbar. In Bürstadt eröffnete die Maklerfirma zusätzlich ein Büro im vergangenen November. Neben Zahnzusatzversicherungen können Interessierte dort Informationen zu sämtlichen Versicherungsarten erhalten und sich kostenlos beraten lassen. zg

Weitere Informationen und kostenlose Beratung bei:

ZVO Versicherungsmakler
Marktstraße 7
68642 Bürstadt
Tel.: 06201/846250 (8-20 Uhr)
www.zahnversicherung-online.de

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen

Nibelungen Kurier - Zutrittsprüfung

Herzlich willkommen
beim Internet-Auftritt des Nibelungen Kurier – der Gratiszeitung für Worms und das Nibelungenland.

Seit rund 35 Jahren geben wir zweimal wöchentlich eine gedruckte Ausgabe heraus. Zusätzlich bieten wir diesen kostenlosen Onlinedienst an, auf dem wir täglich das Neueste aus Worms und der Region für Sie bereitstellen. Sowohl die gedruckte als auch die Onlineausgabe sind werbefinanziert.

Warum sehe ich nibelungen-kurier.de nicht?

Sollten Sie Probleme haben, versuchen Sie es mit einem alternativen Browser zum Beispiel:

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter info@nibelungen-kurier.de gerne zur Verfügung.


Impressum
Nibelungen Kurier Verlag GmbH
Print-Carl-Anlage 20
67547 Worms
Telefon: 06241 9578-0
Fax: 06241 9578-78
info@nibelungen-kurier.de

Geschäftsführer: Frank Meinel und Dieter Schaller
Amtsgericht Mainz, HRB 11190
Umsatzsteuernummer-ID DE 1499 65202
Verantwortlich für den Inhalt: Frank Meinel

Datenschutzerklärung