Sie sind hier: Home » Hofheim » Koppelfest begeisterte mit Ponyreiten und tollen Reitshows
15.26 Uhr | 12. August 2019

Koppelfest begeisterte mit Ponyreiten und tollen Reitshows

Abwechslungsreiches Programm beim Reitverein Hofheim lud die Gäste zum Verweilen ein

Das Ponyreiten sorgte bei den jungen Besuchern des Koppelfestes für Begeisterung. Foto: Petra Gahabka

HOFHEIM – Bei schönstem Wetter feierte der Reitverein am Sonntag sein traditionelles Koppelfest. Vom Frühschoppen über Ponyreiten und Kinderschminken bis zu verschiedenen Vorführungen hoch zu Ross, war für Gäste jeden Alters etwas geboten. 

„Das Koppelfest gibt es schon seit über 30 Jahren“, merkte die Erste Vorsitzende Ramona Frank an. „Man muss sich zeigen und präsentieren. Ich finde es wichtig, dass solche Veranstaltungen Bestandteil eines Vereins sind.“ Auch bei der Howwemer Kerb sind die Mitglieder wieder mit einem Cocktailstand dabei. Auf dem weitläufigen Gelände in den Bachgärten sorgten zirka 15 Helfer auf dem Reitplatz, rund um das Mittagessen und am Kuchenbüfett für einen reibungslosen Ablauf. Dass für das heiß begehrte Ponyreiten zwölf Tiere zur Verfügung standen, freute Frank besonders, neben den Vereinspferden waren auch die Pferde der Einsteller im Einsatz. Los ging das Programm mit Zirkuslektionen, die Susanne Lottermann mit ihrem Pferd Fansipan zeigte. Dazu gehörten das Kompliment (Verbeugen) und der Spanische Schritt, eine Übung der klassischen Reitkunst, bei der das Pferd die Vorderbeine weit und hoch anhebt. Moderatorin Bettina Merz-Eberts betonte, dass hier Perfektion nicht im Vordergrund stehe. „Fansipan ist schon etwas älter, aber er hat seinen Spaß daran und durch die Übungen bleibt er auch beweglich.“ 

Angelina Frank zeigte auf Eimy Bahnfiguren und verschiedene Dressurlektionen wie zum Beispiel Seitengänge im Trab. Während die Jugendwartin sich zu dem Lied „Ameno“ ganz in Schwarz präsentierte, hatte sie für das Springen über Hindernisse ein sommerliches Outfit und den Hit „Like ice in the sunshine“ gewählt. Ihre Haflingerstute Janka war mit Hawaiketten geschmückt. Nachwuchsarbeit wird beim Reitverein großgeschrieben. Neben der alljährlichen Sommerferienfreizeit – heuer mit 15 Mädchen – erfreuen sich auch die beiden Hallo-Pferd-Gruppen, die von Angelina Frank geleitet werden, einer großen Nachfrage, die Warteliste ist lang. Am Sonntag führten die größeren Kinder die Pferde während die anderen auf dem Rücken der Tiere turnten. Auch „Die Wiesenreiter“, um die sich Bettina Merz-Eberts kümmert, demonstrierten ihr Können. Etwa die Hälfte kann schon frei reiten, bei den anderen wurden die Pferde geführt. „Der Führende begleitet den Reiter, irgendwann geht das ohne Seil, so dass die Kinder selbst reiten können“, erklärte Merz-Eberts, deren Schwerpunkt die Bodenarbeit, die Kommunikation mit dem Pferd, ist. Seit Jahren gerngesehene Gäste beim Koppelfest sind auch Birgit Weber und ihr Showteam von der BM-Ranch in Eich, deren Vorführungen die Gäste mit reichlich Beifall honorierten. Petra Gahabka

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen