Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » „Können unsere Trauerarbeit für Kinder und Jugendliche auf gute Füße stellen”
PR-Anzeige

„Können unsere Trauerarbeit für Kinder und Jugendliche auf gute Füße stellen”

Reisebüro Friedle spendet 1.200 Euro aus Erlös des Frühjahrsmarktes an die Palliativ- und Hospiz-Initiative im Ried

Warmer Geldregen: Das Reisebüro Friedle um Inge Friedle (r.) und die Auszubildende Fiona Neumann (l.) spendet über 1.200 Euro an die Palliativ- und Hospiz-Initiative im Ried, vertreten durch deren Vorsitzenden Wolfgang Zeißner (2.v.r.) und Koordinatorin Gabriele Weiß-Szpera (2.v.l.). Foto: Benjamin Kloos


BÜRSTADT – Der Frühjahrsmarkt erfreute sich in diesem Jahr großer Resonanz – so auch beim Reisebüro Friedle in der Nibelungenstraße 76 in Bürstadt. Hier gab es neben ausführlicher und kompetenter Beratung rund um Reisen nach nah und fern zwei besondere Aktion:
Mit einer 2-Euro-Spende pro Los konnten die Frühjahrsmarktbesucher tolle Preise gewinnen. Als Preise warteten eine Reise nach Hamburg mit zwei Übernachtungen für zwei Personen inklusive Frühstück sowie Gutscheine. Und auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz: Gegen einen Betrag nach Wahl konnten Sekt, Bier oder köstliche Kleinigkeiten genossen werden.
Der Erlös sowohl aus der Verlosung als auch der Spenden in Höhe von mehr als 1.200 Euro wurde durch Inge Friedle am Freitag an die Palliativ- und Hospiz-Initiative im Ried (PaHoRi), vertreten durch deren Vorsitzenden Wolfgang Zeißner und Koordinatorin Gabriele Weiß-Szpera übergeben.
„Diese Spende ist eine große Freude und stellt uns auf gute Füße”, strahlte PaHoRi-Koordinatorin Gabriele Weiß-Szpera. Der Betrag fließt in die Kinder- und Jugendtrauerarbeit, um diese auf eine fundierte Basis zu stelle, sowohl bei der Ausstattung als auch der Ausbildung.
Auf die Palliativ- und Hospiz-Initiative im Ried wartet noch eine weitere Überraschung: Denn auch der Erlös des kleinen Weihnachtsmarktes, den das Reisebüro Friedle, die Brillenschlange Bürstadt, die Parfümerie Offeringa, der Otto-Shop Embach, Trend-Stoffe Zähringer und Ambiente Müller im Dezember gemeinsam ausgerichtet hatte, wurde PaHoRi zur Verfügung gestellt – nochmals 236,62 Euro. Benjamin Kloos

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt am 27. April 2018

Kommentare sind geschlossen