Wir passen den Inhalt an die neue Größe Ihres Fensters an. Einen Moment bitte ...
Die TiP Seite benutzt cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Welche cookies wir benutzen dürfen, können Sie in unserer Datenschutzerklärung selbst bestimmen. Verstanden
Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Knoblauch liebt die Lampertheimer Feldflur
PR-Anzeige

Knoblauch liebt die Lampertheimer Feldflur

PANTIRU Knoblauchkulturen – aromatische Knollen aus der Heimat

PANTIRU Knoblauchkulturen und Saatguthandel beschäftigt rumänische Mitarbeiter, die dem frischen Knoblauch den letzten Schliff geben. Zum Fototermin mit den dekorativen Knoblauchzöpfen kamen Konstanze und Ciprian Pantiru mit ihren Kindern Nicolai Fabian, Alisia und Casian in die große Halle In den Böllenruthen, wo der frische Knoblauch verkaufsfertig gemacht wird. Foto: Hannelore Nowacki


LAMPERTHEIM – Haben Sie es gewusst? In der guten Lampertheimer Erde wächst nicht nur der Spargel gut, auch der Knoblauch liebt den warmen, lockeren Sandboden. In der schönen Bonnaue, nicht weit vom Biedensand, und weiteren Feldern auf Lampertheimer Gemarkung wachsen die PANTIRU Knoblauchkulturen – seit Mai ist Erntezeit. Lokal und regional gewachsen, kommt der PANTIRU Knoblauch frisch in viele Hofläden und ist in Geschäften wie EDEKA in Lampertheim und Bürstadt zu haben. Auch die Zentrallager von Aldi und Rewe in der Metropolregion werden beliefert. Vor zehn Jahren haben Ciprian Pantiru und Ehefrau Konstanze Pantiru mit dem Knoblauchanbau begonnen, damals auf nur 400 Quadratmetern und bis vor zwei Jahren noch unter dem Dach der elterlichen Landwirtschaft von Willi und Marita Billau in der Römerstraße, seitdem sind sie mit ihrem Betrieb selbständig. Die Nachfrage stieg Jahr für Jahr und aktuell gedeihen die leckeren Knollen auf rund 18 Hektar mit einem jährlichen Ertrag von zehn bis zwölf Tonnen pro Hektar, sogar auf Pfälzer Gebiet hat PANTIRU Felder. Auch die Familie Pantiru ist gewachsen – vor zehn Jahren erblickten die Zwillinge Alisia und Casian das Licht der Welt, vor sieben Jahren machte Nicolai Fabian das Familienglück komplett. „Knoblauch ist eine Herzenssache“, findet Ciprian Pantiru. Und wenn er seiner Frau Konstanze einen Knoblauchstrauß mitbringt, freut sie sich. Bei Familie Pantiru gehört Knoblauch zum Leben dazu, einfach weil Knoblauch in der Küche so vielfältig zu verwenden ist und ganz besonders beim Grillen eine Hauptrolle spielt, zum Beispiel gemörsert in der Marinade für das Grillfleisch, nur mit Pfeffer und Salz, in feine Scheibchen geschnitten im Salat und mit Petersilie, Schnittlauch und Schmand schmeckt Knoblauch als Dip und Beilage, im Quark passt Knoblauch gut zu Pellkartoffeln. Knoblauch ist lecker und gesund. Rote Sorten haben mehr Schärfe als weiße und es gibt frühe und späte Sorten. Aus seiner rumänischen dörflichen Heimat hat Ciprian Pantiru die Liebe zum Knoblauch mitgebracht, in Lampertheim hat er die Liebe gefunden. Die rumänischen Mitarbeiter in der großen Halle In den Böllenruthen machen den Knoblauch verkaufsfertig, sorgfältig von Hand geschält und verpackt. Auch getrockneter Knoblauch und Süßkartoffeln sowie zertifiziertes Pflanzgut vermarktet PANTIRU. Hannelore Nowacki

Weitere Informationen beim

PANTIRU Knoblauchkulturen und Saatguthandel GbR
In den Gärten 5
68623 Lampertheim
Telefon 06206 / 155 61 40
Pantiru.ciprian@t-online.de
www.pantiru-knoblauchkulturen.de

Ciprian Pantiru auf einem Knoblauchfeld mit erntereifen Knollen, frisch aus dem Boden gezogen. Foto: Hannelore Nowacki

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt am 21. Juni 2018

Kommentare sind geschlossen