Sie sind hier: Home » Aus der Geschäftswelt » Klein angefangen, gewachsen und die Menschen begeistert 
09.22 Uhr | 2. November 2021 | PR-Anzeige

Klein angefangen, gewachsen und die Menschen begeistert 

30 Jahre Bauernladen Steinmetz – Jubiläumswoche bis Samstag mit vielen Attraktionen  

Familie Steinmetz mit den eingeladenen Gästen zur kleinen Jubiläumsfeier vor dem Bauernladen Steinmetz. Foto: Hannelore Nowacki

LAMPERTHEIM – Wo trifft man sich gerne zum Mittagessen und für Kaffee und Kuchen? Wo gibt es die Vielfalt regionaler Produkte, aus eigenem Anbau und eigener Herstellung, die Frische direkt vom Feld? In Lampertheim und Umgebung ist bekannt – beim Bauernladen Steinmetz ist beim Einkauf und beim Genuss der gastronomischen Angebote die Liebe zur Natur und Freude am Verwöhnen spürbar. Immer gibt es Neues zu entdecken, denn bei Familie Steinmetz gehen die Ideen nicht aus. Und jetzt ist Jubiläumswoche – mit einem tollen Veranstaltungsprogramm bis zum kommenden Samstag, den 6. November. Natürlich geht es auch um die Wurst, die Jubiläumswurst. Vor 30 Jahren eröffnete Familie Steinmetz auf dem Hof in der Römerstraße 52 den ersten Bauernladen, zuvor schon seit 1970 war Steinmetz auf Bauernmärkten und Märkten vertreten. Der Direktvertrieb aus kleinem Anfang wurde zu einer Erfolgsgeschichte. Bald war das Lädchen zu klein geworden, die Räumlichkeiten eine Tür weiter boten mehr Platz. Vierzehn Jahre später wurde die große Halle auf dem Hof  umgebaut. Mit historischem Fachwerk, moderner Technik und Sinn für bodenständige Gemütlichkeit entstand der Bauernladen Steinmetz wie man ihn heute kennt. Immer wieder hat Familie Steinmetz neue Ideen umgesetzt, die Kunden und Gästen gefallen. Stefanie Wetzel-Steinmetz ließ in ihrer Ansprache bei der kleinen Jubiläumsfeier an Allerheiligen mit geladenen Gästen aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft keinen Zweifel, dass sich die Familie Steinmetz auch zukünftig mit innovativen Ideen und der Liebe zur Natur für ihre Kunden und Gäste engagiert. Unter den Gästen und Gratulanten waren Bürgermeister Gottfried Störmer, der Erste Stadtrat Marius Schmidt, Wirtschaftsförderer Michael Schmitt und Dirk Dewald von Stadtmarketing sowie Spargelkönigin Alina-Sophie I., von der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Bergstraße (MIT) der Vorsitzende Landrat a. D. Matthias Wilkes sowie Werner und Ruth Hartmann und Geschäftsführer Dr. Matthias Zürker von der Wirtschaftsförderung Bergstraße. Bürgermeister  Störmer gefällt das familiäre Konzept des Bauernladens Steinmetz, die Kreativität und das innovative Lösen von Problemen wie in der Coronakrise. MIT-Vorsitzender Wilkes nannte den Bauernladen eine Visitenkarte der Stadt Lampertheim, das kulinarische Wohnzimmer von Lampertheim und ein Musterbeispiel für kreatives Unternehmertum: „Sie können stolz sein auf diese Geschichte“.  Hannelore Nowacki

Weitere Informationen bei

Bauernladen Steinmetz

Römerstraße 52

68623 Lampertheim

Telefon 06206/51174

www.bauernladensteinmetz.de und auf Facebook 

Öffnungszeiten: Montags bis freitags von 8 bis 18.30 Uhr. Samstags von 8 bis 13.00 Uhr.  

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Geschrieben in Aus der Geschäftswelt

Kommentare sind geschlossen