Sie sind hier: Home » Hofheim » Keine öffentliche Lokalschau
09.12 Uhr | 8. September 2021

Keine öffentliche Lokalschau

Manfred Russ bleibt Erster Vorsitzender des Kleintierzuchtvereins

Vorsitzender Manfred Russ, sein Stellvertreter Volker Lameli, Schriftführerin Alexandra Lameli und Kassenwart Oliver Pieé (v.l.) lenken die nächsten zwei Jahre die Geschicke des Kleintierzuchtvereins. Foto: Petra Gahabka

HOFHEIM – Bei seiner Jahreshauptversammlung ließ der Kleintierzuchtverein (KtZV) die vergangenen Monate Revue passieren und wählte den Vorstand neu. Veranstaltungen sind angesichts der pandemischen Lage nicht geplant, die Lokalschau – im letzten Jahr komplett ausgefallen – findet heuer ohne Publikum statt.  

Zu bereden gab es für die 13 Mitglieder, die sich im Vereinsheim eingefunden hatten, dennoch einiges. Nach der Totenehrung für das verstorbene Ehrenmitglied Willi Schnellbächer, der 37 Jahre den Vorsitz innehatte, standen unter anderem die Berichte des Vorstandes auf der Tagesordnung. Erfreulicherweise ist der Mitgliederstand nach vier Abgängen und neun Neueintritten auf 55 angestiegen, ließ KtZV-Chef Manfred Russ wissen. Corona-bedingt konnten im letzten Jahr von den vielen geplanten Aktionen nur das Wellfleischessen und der Kuchenverkauf bei Gemüse Back durchgeführt werden, zudem mussten alle Vermietungen des Vereinsheims abgesagt werden. Ausfälle, die sich natürlich finanziell bemerkbar machten, wie Kassenwart Oliver Pieé berichtete. 

Die Lockdowns bremsten auch die notwendigen Arbeitseinsätze aus, nur zwei konnten stattfinden, an denen sich sowohl aktive als auch passive Mitglieder beteiligten. Zuchtwart Norbert Kaiser hob die Zuchtvielfalt mit insgesamt sechs Hühner- und drei Taubenrassen hervor. Ob der Zuchterfolg positiv oder negativ ausfalle, müsse die anstehende Lokalschau zeigen. Sie sei entscheidend, um den derzeitigen Zuchtstand festzustellen. Die Versammlung sprach sich aufgrund des großen organisatorischen Aufwands mit Hygienekonzept einstimmig gegen eine öffentliche Lokalschau aus. Die interne Veranstaltung mit Wertung findet im November statt. 

Bei der Vorstandswahl schenkten die Mitglieder dem Ersten Vorsitzenden Manfred Russ und Kassenwart Oliver Pieé für weitere zwei Jahre ihr Vertrauen. Neu im Amt sind der zweite Vorsitzende Volker Lameli sowie die beiden Schriftführerinnen Alexandra Lameli und Tanja Püschel-Heiser. Die Funktion des Zuchtwarts obliegt Norbert Kaiser, Materialwart ist Volker Lameli. Bei der anschließenden Ansprache waren die sechs freien Pachtgrundstücke (13 sind vermietet) ein Thema. Die Parzellen und Gebäude sollen für Interessenten ansehnlich hergerichtet werden. Der nächste Arbeitseinsatz kommt bestimmt. Petra Gahabka 

 

Beitrag teilen Facebook Twitter

Kommentare sind geschlossen